Riders ready watch the gate

 

 

 

Presse / News

 Nord Cup Abschluss in Ahnatal

 

Saisonabschluss beim BMX Nord-Cup und Beginners-Cup in Ahnatal
 
Ein letztes Mal in dieser Saison machten sich am letzten Septemberwochenende 29 BMXer des VfL Luhetal auf den Weg zum Nord-Cup und Beginners-Cup. In Ahnatal (Hessen) gingen sie mit rund 240 Fahrern pro Renntag an den Start. 
 
In den Anfänger-Klassen starteten 13 Fahrer vom VfL Luhetal. Auch der Vereinsjüngste Johann Schaadt war dabei und zeigte sein Können. Am Samstag fuhr er im Finale bei den 5-6-jährigen Jungen auf Platz 4, Sonntag konnte er sich weiter steigern und sicherte sich den dritten Platz und somit die Bronzemedaille. Tamme Behrens und Yannis Obenauf mischten bei den „Boys 7-8“ mit. Beide fuhren bis ins Halbfinale vor, für die Finals konnten sie sich nicht qualifizieren. 
Gina Caldara fuhr Samstag bei den „Girls 9-10“ im Finale auf den 4. Rang, Sonntag schaffte sie es auf den 3. Platz. Bei den „Boys 9-10“ standen Fiete und Mats Behrens sowie Matti Ployhar am Startgatter. Fiete Behrens konnte sich im starken Fahrerfeld durchsetzen und sicherte sich am Samstag nach dem 2. Platz im Halbfinale, Rang 5 im Finallauf. Am Sonntag kämpfte er sich im Halbfinale zunächst von Platz 5 auf den 2. Platz vor, stürzte dann in der letzten Geraden und kam als 7. ins Ziel. Mit Noah Bisping, Anton Ployhar und Felix Rasch waren bei den „Boys 9-10“ ebenfalls drei Bispinger vertreten. Alle drei konnten sich an beiden Tagen für das Halbfinale qualifizieren. Am Samstag schied Ployhar hier knapp als 5. aus, Bisping wurde im anschließenden Finale 4., Rasch belegte Platz 7. Sonntag schafften es alle drei ins Finale. Ployhar wurde hier nach einem Sturz 8., Bisping und Rasch gelang mit Platz 2 und 3 der Sprung auf das Treppchen. Bei den 13-14-jährigen Jungen zeigten Oliver Philip Anders und Ole Eickhölter starke Leistungen und fuhren an beiden Renntagen bis ins Finale. Anders wurde hier am Samstag 3., Sonntag 4., Eickhölter belegte Samstag den 2. Platz und stand Sonntag als 1. ganz oben auf dem Siegerpodest. Bei den Cruisern fuhr Matthias Gehrke mit, musste sich aber in einem starken Fahrerfeld nach den Vorläufen geschlagen geben. 
 
Bei den Lizenzfahrern nahmen insgesamt 16 Bispinger Fahrer teil. Marco Eisenschmidt startete zusammen mit Joachim Lienert bei den Cruisern, kam an diesem Rennwochenenden nicht über die Vorläufe hinaus. Lienert war erneut als Doppelstarter unterwegs. In der Cruiser-Klasse fuhr er jeweils ins Finale und belegte am Samstag den 3. und am Sonntag den 5. Platz. In der 20-Zoll-Klasse wurde seine Altersklasse der Men 30+ aufgrund von zu wenigen Startern mit den Klassen der „Men 17-29“ sowie der Elite-Klasse zusammengelegt. An diesem Tag musste sich Lienert den zum Teil deutlich jüngeren Fahrern nach den Vorläufen geschlagen geben. Am Sonntag konnte er in seiner Altersklasse starten. Hier fuhr Lienert souverän ins Finale und sicherte sich hier den 2. Platz. Pepe Noé Grosser war am Samstag bei den „Boys 8 an under“ vertreten. Er qualifizierte sich für das Finale und belegte hier Platz sechs, sein Vereinskollege Lasse Rosenberger fuhr auf den 4. Platz. Am Sonntag ging Rosenberger in die Rennen. Nach den Vorläufen, stand er erneut im Finale am Startgatter und kam als 6. durchs Ziel. Fiona Hoyer zeigte gegen starke Gegnerinnen bei den „Girls 9-10“ gute Leistungen, konnte sich aber nicht für die Finals qualifizieren. Drei Bispinger gingen bei den „Boys 9-10“ in die Rennen. Johanna Marie Domian, Erik Hellriegel und Jarne Stoy kämpften um den Einzug in die Finalläufe. Am Samstag zeigte Domian den Jungen erneut „Girlspower“ und konnte sich zusammen mit Stoy qualifizieren. Im spannenden Finale fuhr sie auf Platz 5, Stoy erfuhr sich den Pokal für den 2. Platz. Hellriegel schied nach guten Leistungen in den Vorläufen auf Rang 9 knapp aus. Sonntag verletzte er sich im letzten Vorlauf und konnte die Rennen nicht fortsetzten. Perla Grosser und Fiete Hoyer starteten bei den „Boys 11-12“. Beide kamen bei starker Konkurrenz nicht über die Vorläufe hinaus. Ebenfalls in einer stark besetzen Klasse der „Boys 13-14“ gingen Fynn Domian und Luk Trinkaus in die Rennen. Nach spannenden Vorläufen konnte sich Domian am Samstag für das Finale qualifizieren, wurde hier Fünfter. Sonntag mussten sich beide Bispinger Fahrer nach den Vorläufen geschlagen geben. Johanna Stoy starte aufgrund einer Klassenzusammenlegung erneut bei den älteren Mädchen der Klasse „Girls 15-16“. Am Samstag konnte sie aber beweisen, dass sie auch in dieser Altersklasse mithalten kann und zog auf Platz zwei ins Finale ein. Auch hier fuhr sie vorne mit, ein Sturz verbannte sie jedoch auf den 5. Platz. Sonntag konnte sie wieder an den Start gehen, schaffte es erneut ins Finale, konnte allerdings verletzungsbedingt nicht an die Leistungen des Vortages anknüpfen. Erneut spannend wurde es auch in der Klasse „Boys 15-16“, in der Marvin Zemke an den Start ging. Er fuhr in den Vorläufen stets vorne mit und qualifizierte sich an beiden Renntagen für die Finalläufe. Auch hier kämpfte er sich nach vorne und sicherte sich zwei Podestplätze. Am Samstag belegte er Platz 2, Sonntag kam er als Dritter ins Ziel. Aufgrund der Klassenzusammenlegung der „Men 17-29“ mit der „Elite Men National“ gingen Lucas und Marrek Eisenschmidt gemeinsam in die Rennen. Am ersten Renntag zeigten beide starke Leistungen in den Vorläufen und qualifizierten sich souverän für die Finals. Hier ließen die Brüder am Samstag nur einen Konkurrenten vor sich. Marrek fuhr auf den 3. Platz, Lucas belegte Platz 2. Auch am Sonntag fuhren beide ins Finale vor, hier stürzte Lucas, der in allen drei Vorläufen den 1. Platz belegte, in der ersten Kurve und kam als 6. ins Ziel, Marrek wurde Vierter. 
 
Bei der Siegerehrung am Sonntag wurden zusätzlich zu der Tageswertung die jeweils acht Besten je Altersklasse für die Gesamtwertung nach 9 Läufen im Nord-Cup geehrt. Hier erhielten auch Marcel Obenauf und Jürgen Stoy, die beide verletzungsbedingt an diesem Wochenende nicht an den Start gehen konnten, einen Pokal für die Gesamtwertung. 
Gesamtwertung Anfänger-Klassen
- Johann Schaadt Beginner Boys 5-6 3. Platz
- Gina Caldara Beginner Girls 9-10 4. Platz
- Fiete Behrens Beginner Boys 9-10 5. Platz
- Noah Bisping Beginner Boys 11-12 4. Platz
- Felix Rasch Beginner Boys 11-12 7. Platz
- Ole Eickhölter Beginner Boys 13-14 2. Platz
- Oliver Philipp Anders Beginner Boys 13-14 4. Platz
- Marcel Obenauf Beginner Cruiser Men 2. Platz
 
Gesamtwertung Lizens-Klassen:
- Jürgen Stoy        Cruiser Men 6. Platz
- Lasse Rosenberger        Boys 8 and under 3. Platz
- Fiona Hoyer         Girls 9-10 3. Platz
- Jarne Stoy         Boys 9-10 3. Platz
- Johanna Marie Domian Boys 9-10 7. Platz
- Johanna Stoy Girls 13-14 1. Platz
- Fynn Domian         Boys 13-14 6. Platz
- Marvin Zemke Boys 15-16 3. Platz
- Marrek Eisenschmidt Men 17-29 4. Platz
- Lucas Eisenschmidt Elite National Men 2. Platz  
 
Insgesamt waren die Bispinger in der gesamten, erfolgreichen Saison des Nord-Cups stark vertreten und konnten zahlreiche gute Platzierungen einfahren. Ein großer Dank geht an die Trainer und alle Eltern, die die Fahrer des VfL Luhetal in dieser Saison unterstützt haben. Am nächsten Wochenende steht der Endlauf der Bundesliga für einige Bispinger BMXer im bayrischen Esselbach auf dem Programm.  
 

 

 

--------------------------------------------------+

 

 

 

Ausschreibung zum mNachrennen LINK!!

 

Camping ist wie möglich möglich.

 

--------------------------------------

 

BMXer aus Bispingen starten bei der Weltmeisterschat in Zolder/Belgien


Joachim Lienert belegt 4. Platz

 

Mit der BMX-Race-Weltmeisterschaft in Zolder stand vom 23.07.-28.07.2019 ein besonderes Highlight für 8 Fahrer aus Bispingen auf dem Rennplan.

Lasse Rosenberger (Boys 7), Pepe Noé Grosser (Boys 8), Johanna Domian (Girls 10), Perla Grosser (Girls 12), Tim Brockstädt (Boys 11), Fynn Domian (Boys 14), Marvin Zemke (Boys 16) und Joachim Lienert (Cruiser 50 an over) machten sich auf den Weg nach Belgien um bei dieser Veranstaltung dabei zu sein. Ebenfalls gemeldet war Phil Grosser (Boys 16), der allerdings verletzungsbedingt nicht an den Start gehen konnte.
Insgesamt waren mehr als 3.500 Fahrer aus rund 40 Nationen vertreten um die Rennen um die Weltmeistertitel auszufahren.

Als erster Bispinger ging Joachim Lienert am Dienstag bei den Cruisern in die Rennen und schaffte gleich eine kleine Sensation.

In seiner Rennklasse mit 75 Fahrern konnte sich Lienert nach starken Vorläufen mit den Plätzen 4-2-2 für die Finalläufe qualifizieren und seine Leistung immer weiter steigern. Nach Platz 3 im Achtelfinale, fuhr er im Viertelfinale auf den 2. Platz und um Halbfinale sogar auf Platz 1. Im Finale stand er dann mit sieben weiteren Fahrern unter anderem aus Neuseeland, Südafrika, Belgien und England, sowie einem zweiten Deutschen, Udo Wagner aus Kornwestheim, am Startgatter.

In einem spannenden Rennen mit einem Sturz konnte sich der Spartenleiter der Bispinger durchsetzen und belegte am Ende einen sensationellen vierten Platz und darf nun die „W4“ auf seinem Plate fahren.
Am Mittwoch ging es für die kleinsten Pepe Noé Grosser, Lasse Rosenberger, Johanna Domian, Perla Grosser und Tim Brockstädt in die Rennen.

Bei Temperaturen um die 40 Grad im Schatten, war nicht nur die weltweite Konkurrenz eine Herausforderung für die fünf Bispinger.

Lasse Rosenberger und Perla Grosser konnten sich für die Achtelfinalläufe in ihrer Klasse qualifizieren.

Rosenberger belegte hier einen guten siebten Platz. Grosser, die bereits bei der Europameisterschaft 2019 in Valmiera/Lettland den fünften Platz belegte, schied knapp als Fünfte aus den Rennen aus.
Mittwoch hieß es dann auch für Fynn Domian und Marvin Zemke „riders ready, watch the gate“. Beide gingen bei erneut heißen Temperaturen, aufgrund dessen die Rennen immer wieder unterbrochen werden mussten, in starken Rennklassen mit jeweils rund 150 Fahrern an den Start.

Beide zeigten starke Leistungen, konnten sich aber bei einer Konkurrenz aus „BMX-starken“ Ländern wie den USA, Belgien, den Niederlanden und Frankreich nicht für die Achtelfinals qualifizieren. Ein Weltmeistertitel für Deutschland geht an Maik Baier vom BMX-Club Württemberg. Baier konnte sich, nach nur ersten Plätzen in allen Läufen auch im Finale der Klasse Masters 30 and over den Weltmeistertitel sichern.
Insgesamt sind alle Fahrer sehr zufrieden mit ihren Leistungen und konnten bei diesen Weltmeisterschaften viele neue Erfahrungen sammeln, viele von ihnen sind erstmals vor solch einem großen Publikum gefahren.

Ein besonderer Dank geht an das deutsche Betreuerteam um Lars Ludewig aus Soltau, das die Fahrer während der Rennen perfekt unterstütze und begleitete.

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------

 

BMX-Fahrer bei Deutscher Meisterschaft in Stuttgart erfolgreich


Bispinger fahren 6 Finalplätze – davon 3 Meistertitel ein

Am ersten Juliwochenende versammelten sich rund 400 BMX-Fahrer aus der ganzen Republik zur Deutschen Meisterschaft und zum Deutschland-Cup in Stuttgart.

Die 432m lange Strecke mit zwei unterschiedlichen Startrampen (5 und 8m) ist die erste und bisher einzige ihrer Art in Deutschland und versprach viele spannende Rennen von den kleinen Fahrern bis hin zu den Eliteklassen.

14 Fahrer aus Bispingen machten sich auf den Weg in den Süden um bei diesem Event an den Start zu gehen.

Am Samstag gingen 7 Fahrer aus der Heide in die Rennen um die deutschen Meisterschaftstitel.

Johanna Stoy zeigte bei den „Girls 13-14“ starke Vorläufe. Am Ende wurde sie Neunte, nur ein paar Zehntelsekunden trennten sie von dem Einzug ins Finale.

Fynn Domian fuhr in der mit 43 Fahrern stark besetzen Klasse der 13-14-jährigen Jungen vor bis ins Viertelfinale, hier war für ihn nach einem siebten Platz Schluss. Bei den „Boys 15-16“ standen Phil Grosser und Marvin Zemke am Start. Zemke qualifizierte sich für das Viertelfinale, verpasste hier als Fünfter knapp die Halbfinalläufe.

Grosser fuhr souverän durch die Vor- und Zwischenläufe, erfuhr sich in einem stark umkämpften Finale den 2. Platz und ist somit Deutscher Vizemeister. Starke Rennen zeigte auch Marrek Eisenschmidt. In seiner Rennklasse „Men 17-29“ zog er nach einem 3. Platz im Halbfinale in die Finalläufe ein. Hier belegte er den 7. Rang. Ebenfalls bis in den Endlauf schaffte es Joachim Lienert bei den „Men 40 an over“. Er kam in seinem Finale, die alle unter Flutlicht und einer großen Licht- und Feuershow ausgetragen wurden, als 5. ins Ziel.

Vom großen 8m Starthügel starteten die Rennklasse der „Junior Men“. Unter ihnen auch Lucas Eisenschmidt, der erstmals aus dieser Höhe an den Start ging. In spektakulären Rennen mit Sprüngen über mehrere Pro-Sections zeigte er eindrucksvoll sein Können. Am Ende trennte ihn nur ein Punkt vom Finaleinzug.

Am Sonntag standen die Rennen des Deutschland-Cups auf dem Programm.

Die beiden Jüngsten Pepe Noé Grosser und Lasse Rosenberger erfuhren sich nach starken Vorläufen einen Halbfinalplatz. Hier hatten beide Pech und kamen nach einem Sturz als 8. und 7. ins Ziel. Bei den „Boys 9-10“ ging Jarne Stoy an den Start und konnte sich hier für das Viertelfinale qualifizieren. Dieses schloss er als Achter ab.

Bei den Mädchen dieser Altersklasse war Johanna Domian ganz vorne mit dabei. Sie fuhr in all ihren Rennen auf den ersten Platz und stand so als Deutsche Meisterin ganz oben auf dem Treppchen. Die gleichen Ergebnisse konnte auch Perla Grosser bei den „Girls 11-12“ einfahren.

Sie sicherte sich in dieser Rennklasse den 1. Platz und den Titel. Tim Brockstädt stand in der mit 45 Fahrern am stärksten besetzen Klasse am Startgatter.

Nach guten Leistungen in den Vorläufen konnte er sich nicht für die Finalläufe qualifizieren.

In den Cruiser-Klassen ging Jürgen Stoy in der Altersklasse 45-49 in die Rennen.

Für die Finalläufe konnte er sich zwar nicht qualifizieren, war am Ende aber mit seiner Leistung zufrieden. Eines der spannendsten Rennen des Tages zeigte Joachim Lienert, der am zweiten Renntag bei den Cruisern 50+ startete. In seinem Finale lag er bis zum Ende der dritten Geraden auf Platz 2, kam dann als erster aus der letzten Kurve und konnte sich unter Jubel des Publikums den 1. Platz sichern. 

Insgesamt sind die BMX-Sportler vom VfL Luhetal mit ihren Leistungen zufrieden und konnten an diesem Wochenende viele neue Erfahrungen sammeln.

Auch die mitgereisten Familien kamen bei diesem Event mit spannenden Rennen voll auf ihre Kosten. Als nächstes steht für einige Bispinger die Weltmeisterschaft in Belgien/Zolder auf dem Programm.

 

Johanna D.  Finale
           

Team Niedersachsen

 

Jarne S.

  Johanna D.   

 

------------------------------------------------------------------------------

Spannende Rennen beim BMX-Nord -Cup in Bispingen
BMXer des VfL-Luhetal auf eigener Bahn erfolgreich

 

Am zweiten Maiwochenende stand in Bispingen wieder ein BMX-Rennen auf dem Programm. Der 2. und 3. Lauf des Nord-Cups wurde auf der eigenen Bahn ausgetragen. Rund 280 Fahrer gingen jeweils am Samstag und am Sonntag an den Start. Unter ihnen 37 Fahrer aus Bispingen. In jeweils drei Vorläufen, teilweise Halbfinals und spannenden Finalläufen zeigten sie ihr Können und konnten am Ende insgesamt 22 Podiumsplätze feiern.  
In der Beginner-Klasse gingen Johann Schaadt (Klasse Boys 5-6), Pepe Grosser (Boys 7-8), Julius Jukka Rieckmann (Boys 9-10), Rahel Schuldt (Girls 11-12) und Samuel Schuldt (Boys 13-14) in ihre ersten Rennen. Johann Schaadt schaffte an beiden Tagen auf Anhieb den Sprung auf das Treppchen, belegte jeweils den 3. Platz. Rahel Schuldt musste aufgrund einer Klassenzusammenlegung bei den 13-14-jährigen Mädchen starten. Sie konnte sich hier gut behaupten und fuhr zweimal im Finale auf den 4. Rang. Für Julius Jukka Rieckmann und Samuel Schuldt war bei ihren ersten Rennen nach den Vorläufen Schluss. In der Altersklasse der Jungen 7-8 Jahre starteten für Bispingen Tamme Behrens, Benno Golz, Pepe Grosser und Yannis Obenauf. An beiden Tagen sicherten sich alle Vier einen Platz im Halbfinale. Am Samstag schied Behrens als sechster aus. Sonntag reichte es für Tamme und Yannis nicht für das Finale, sie belegten im Halbfinale die Plätze 5 und 7. Golz und Grosser lieferten sich am Samstag im Finale ein spannendes Rennen um Platz 1 und 2, das Golz für sich entscheiden konnte. Yannis sicherte sich den 6. Platz. Sonntag erfuhr sich Pepe Grosser den ersten Platz auf dem Podium, Benno Golz kam als Fünfter ins Ziel. Fiete Behrens und Matti Ployhar waren bei den 9-10-jährigen Jungen dabei. Fiete fuhr an beiden Tag souverän in die Finalläufe, in denen er am Samstag den 7. Platz belegte, am Sonntag kämpfte er sich auf Platz 2. Matti kam trotz guter Leistungen nicht über die Vorläufe hinaus. Eine Altersklasse höher bei den Jungen 11-12 Jahre fuhren an beiden Tagen drei Bispinger bis ins Halbfinale. Anton Ployhar schied nach Platz 7 und 5 aus. Felix wurde am Samstag nach einem Sturz im Finale 8., Sonntag belegte er den 6. Rang. Noah fuhr in den Vorläufen an beiden Tagen durchgängig auf den ersten Platz. Im Finale lieferte er sich spannende Rennen mit seinem Konkurrenten aus Hamburg und wurde jeweils 2. Auch Ole Eickhölter zeigte starke Leistungen. Zusammen mit Patriks Rags startete er bei den „Boys 13-14“. Ole holte am Samstag die goldene, am Sonntag die Silbermedaille. Patriks qualifizierte sich ebenfalls an beiden Tagen für das Finale und belegte jeweils Rang 8. Bei den „Beginner Cruiser Men“ ging Marcel Obenauf an den Start. Hier war er immer vorne mit dabei und belegte in starken Rennen in den Finalläufen am Samstag den 1. Platz und am Sonntag Rang 3.

Auch bei den Lizenzern gab es zahlreiche spannende Rennen mit vielen guten Platzierungen für die Lokalmatadore. In der Cruiser-Klasse starteten Marco Eisenschmidt, Joachim Lienert und Jürgen Stoy. Eisenschmidt qualifizierte sich an beiden Tagen für das Halbfinale. Hier schied er nach Platz 7 und 8 aus den Rennen aus. Jürgen Stoy konnte sich nach engen Vorläufen gegen ein starkes Fahrerfeld nicht für die Halbfinals qualifizieren. Joachim Lienert, vom Sprecher liebevoll „der Panzer“ genannt war am Samstag erneut als Doppelstarter unterwegs. In beiden Startklassen erreichte er das Finale. Nach einem Sturz in seinem letzten Vorlauf erreichte er in der Altersklasse „Men 30+“ den 3. Platz, bei den Cruisern Rang 4. (Sonntag ging er verletzungsbedingt nicht an den Start.)
Lasse Rosenberger stand in der Altersgruppe „Boys 8 an under“ am Startgatter und fuhr am Samstag bis ins Finale. Hier belegte er den 3. Rang. Dieses gute Ergebnis konnte er am Sonntag bestätigen. Fiona Hoyer zeigte bei den 9-10-jährigen Mädchen konstant gute Leistungen und konnte sich ebenfalls über zwei Pokale für den 3. Platz freuen. In der Klasse der „Boys 9-10“ fuhren Erik Hellriegel und Johanna Domian mit. Hier konnte Johanna den Jungen erneut zeigen, dass sie mit ihnen mithalten kann. Am Samstag wurde sie im Halbfinale Fünfte, Sonntag schaffte sie es bis ins Finale. Nach einem Sturz in der ersten Kurve belegte sie hier den achten Platz. Erik Hellriegel konnte bei seinem Rennen am Samstag seinen „Halbfinal-Fluch“ brechen. Nach starken Leistungen in allen Durchläufen belegte er im Finale den 5. Platz. Jarne Stoy fuhr an beiden Tag bis in die Finalläufe. Nach Platz 4 am Samstag schaffte er Sonntag als Zweiter den Sprung auf das Treppchen. Tim Brockstädt, Perla Grosser und Fiete Hoyer gingen bei den „Boys 11-12“ an den Start. An beiden Tagen konnte sich die Drei für die Halbfinalläufe qualifizieren. Fiete schied hier nach Platz 8 und 7 aus. Tim war nach Platz 7 am Samstag und einem Sturz am Sonntag nicht in den Finalläufen dabei. Perla schied Samstag als Fünfte knapp aus, Sonntag konnte sie sich gegen ihre männliche Konkurrenz durchsetzen und wurde achte im Finale. Johanna Stoy musste durch eine erneute Klassenzusammenlegung bei den Mädchen 15-16 Jahre mitfahren. Am Samstag erreichte sie das Finale und belegte hier den 7. Platz. Sonntag war sie stets dicht dran an ihren Mitstreiterinnen, für das Finale reichte es am zweiten Renntag dennoch nicht. Bei den „Boys 13-14“ hieß es für Fynn Domian, Tom Beitzer und Luk Trinkaus „Riders ready, watch the gate“. Für Trinkaus war am Samstag noch nach den Vorläufen Schluss. Am Sonntag konnte er sich wie seine Teamkollegen für das Halbfinale qualifizieren. Hier schied er als Siebter, neben Tom Beitzer, der Fünfter wurde, aus. Fynn Domian, der am Samstag im Halbfinale knapp als Fünfter ausschied, schaffte es am Sonntag ins Finale und fuhr hier auf den verdienten 2. Platz. Spannend war es auch in der Klasse der „Boys 15-16“. Marvin Zemke mischte hier stets vorne mit. Er belegte Samstag im Finale den 3. Platz, Sonntag verhinderte ein Sturz im Finale einen erneuten Sprung auf das Treppchen. Das Rennen des Tages zeigte am Samstag Marrek Eisenschmidt. In seinem Finale bei den „Men 17-29“ sprang er über die „Pro-Section“ und „flog“ damit auf den 3. Platz. Sonntag konnte er dieses Ergebnis nach starken Leistungen souverän verteidigen. Über die „Pro-Section“ mussten auch Lucas Eisenschmidt und Phil Grosser in der Klasse der „Elite national Men“. In hart umkämpften und spannenden Rennen konnten sich beide Bispinger für die Finalläufe qualifizieren. Grosser belegte hier am Samstag Platz 2, Sonntag kam er als 1. ins Ziel. Dicht gefolgt von Eisenschmidt, der die Plätze 3 und 2 für sich verbuchen konnte.  

Insgesamt war es wieder eine sehr gelungene Veranstaltung, die von vielen Teilnehmern und Gästen gelobt wurde. Ein großer Dank geht an alle Helfer und an die Sponsoren, die dieses Wochenende möglich gemacht haben. Als nächstes Rennen steht für die Bispinger BMXer der Nord-Cup in Bremen am 26. Mai auf dem Programm.  

 

           

Fiona

 

Benno

 

Jarne und Johana

 

Felix und Noah

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Bispingen startet in die BMX-Bundesliga-Saison


16 Fahrer des VfL Luhetal waren in Hamburg dabei.

Bei typisch norddeutschem Wetter mit Graupelschauern, kaltem Wind, aber auch etwas Sonnenschein startete am ersten Maiwochenende die

BMX-Bundeliga-Saison auf der Bahn in Hamburg.

Unter die rund 280 Teilnehmer aus ganz Deutschland mischten sich auch 16 Fahrer aus der Heide.

Fünf von ihnen, Lasse Rosenberger, Fiona Hoyer, Erik Hellriegel, Fiete Hoyer und Jürgen Stoy traten zu ihren ersten Bundesligarennen an.

Lasse Rosenberger startete in der Klasse der Jungen unter 8 Jahren.

Der Youngster zeigte an beiden Tagen gute Leistungen, schaffte es aber nicht über die Vorläufe hinaus.

Johanna Marie Domian und Fiona Hoyer gingen bei den „girls 9-10“ an den Start.

Johanna Marie Domian fuhr souverän in die Finalläufe und sicherte sich sowohl Samstag als auch Sonntag den ersten Platz auf dem Podium.

Fiona Hoyer konnte sich nach starken Vorläufen ebenfalls an beiden Tagen für das Finale qualifizieren und belegte jeweils den sechsten Rang.

Bei den Jungen der Altersklasse 9-10 Jahre konnten sich Erik Hellriegel und Jarne Stoy im stark besetzten Fahrerfeld von 36 Fahrern einen Platz im Viertelfinale sichern.

Hier war für Beide nach guter Leistung Schluss.

Am Sonntag starte in dieser Klasse Jarne Stoy und konnte seinen sechsten Platz vom Vortag im Viertelfinale bestätigen.
Perla Grosser wurde aufgrund ihrer guten Leistungen im Vorjahr zu den Jungen gestuft.

Zusammen mit Fiete Hoyer startete sie bei den Jungen 11-12 Jahre. An beiden Renntagen konnten sich beide Bispinger für die Viertelfinalläufe qualifizieren.

Hier belegte Perla am Samstag den 6. Rang und Sonntag nach einem Sturz Platz 7. Fiete schloss seine Rennen jeweils als Achter ab.

In den Cruiser-Klassen gingen Marco Eisenschmidt, Jürgen Stoy (Cruiser 45-49) und Joachim Lienert (Cruiser 50+) in die Läufe.

Trainer Eisenschmidt fuhr nach längerer Rennpause an beiden Tagen bis ins Finale und belegte hier Rang 7 und 8.

Jürgen Stoy konnte sich gegen die starke Konkurrenz nicht durchsetzen und schied nach den Vorläufen aus.

Joachim Lienert war in den Vorläufen fast ungeschlagen auf Rang eins und bestätigte diesen Platz an beiden Tagen auch im Finale.
Gute Leistungen zeigte auch Johanna Stoy in der Klasse der 13-14-jährigen Mädchen. Sie schaffte es Samstag im Finale auf Platz 5, Sonntag auf den 4. Rang.

Im stark besetzten Fahrerfeld der „Boys 13-14“ ging Fynn Domian zusammen mit 40 Fahrern in die Rennen.

Er konnte sich in starken Vorläufen durchsetzen und belegte im Viertelfinale am Samstag Platz 6. Sonntag verpasste er als Fünfter nur knapp das Halbfinale.
Spannend war es auch in den Rennen der Klasse „boys 15-16“. Für Bispingen standen Phil Grosser und Marvin Zemke am Startgatter.

Grosser kam am Samstag in den Vorläufen und im Halbfinale jeweils als Erster ins Ziel und sicherte sich im Finale den zweiten Platz auf dem Podest.

Dieses Ergebnis konnte er am Sonntag souverän bestätigen. Zemke schied am Samstag bereits nach den Vorläufen aus.

Am Sonntag konnte er seine Leistung erheblich steigern, fuhr bis ins Halbfinale und belegte hier Rang 7. Im folgenden B-Finale erkämpfte er sich den 3. Platz.

Auch Marrek Eisenschmidt hatte am Sonntag ebenfalls seinen besseren Tag in seiner Startergruppe Men 17-29. Nachdem er am Samstag nach den Vorläufen ausschied, fuhr er am Sonntag nach starken Vorläufen im Halbfinale als fünfter über die Ziellinie. Im folgenden B-Finale belegte er nach ziemlichem Gedränge zwischen den Fahrern während des Rennens den 7. Rang.
In spektakulären Rennen mit Sprüngen über die Pro-Section zeigte die Klasse der „Elite Men national“ eindrucksvoll ihr Können. Hier mischte Lucas Eisenschmidt in seinem ersten Rennen auf Bundeligaebene mit. Er fuhr als Aufsteiger ein dieser Klasse an beiden Tagen mit starken Leistungen bis ins Finale und belegte hier die Plätze 6 und 8.  

Nach diesem spannenden Wochenende gehen alle Fahrer motiviert in die nächsten Rennen beim Nord-Cup am 11. und 12. Mai in Bispingen.  

 

 

 

 

   
   

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Auftakt Nord-Cup Renserie in Vechta

 

 

 

 

BMX-Saisonstart in Vechta

Fahrer des VfL Luhetal starten beim Nord-Cup und Beginners-Cup in die neue Saison
Am Sonntag den 7.4. war es endlich wieder soweit. Die BMXer aus Bispingen machten sich auf den Weg zum 1. Lauf des Nord Cups nach Vechta. Insgesamt haben sich über 300 Fahrer und Fahrerinnen für die Rennen eingeschrieben, davon 27 vom VfL Luhetal.
In den letzten Wochen wurde viel trainiert für den Saisonstart, somit gingen alle Fahrer und Fahrerinnen gut vorbereitet und motiviert in die Rennen. 
In den Beginners-Klassen starteten 9 Bispinger Fahrer und Fahrerinnen. Der Jüngste des Vereins Yannis Obenauf startete in der Klasse Boys 7-8. Nach guten Platzierungen in den Vorläufen, schied er als 5. im Halbfinale aus. Im stark besetzen Fahrerfeld der Boys 9-10 fuhr Fiete Behrens bis ins Halbfinale. Noah Bisping fuhr in seinem ersten Rennen nach starken Vorläufen im Finale der Klasse Boys 11-12 auf den 2. Platz. Felix Rasch belegte in dieser Klasse im Finale den 6. Platz, Anton Ployhar schied nach den Vorläufen aus. Ole Eickhölter erfuhr sich in der Klasse Boys 13-14 im Finale den 2. Platz, Patriks Rags schied in seinem ersten Rennen nach den Vorläufen aus. Der Cruiser-Fahrer Marcel Obenauf erkämpfte sich im Halbfinale den 4. Platz und fuhr in seinem ersten Finale in der Cruiser-Klasse auf den 7. Platz.
Mit 18 Fahrer waren unsere Lizenz-Fahrer stark vertreten und konnten sich in ihren Klassen gut behaupten. 13 von ihnen schafften es bis ins Finale. Lasse Rosenberger erfuhr sich in seinem ersten Lizenz-Rennen in der Klasse Boys unter 8 im Finale den 7. Platz. Fiona Hoyer schaffte es auf Platz 4 bei den Girls 9-10. 
Johanna Marie Domian wurde aufgrund ihrer überragenden Leistungen im letzten Jahr in der Klasse Girls 9-10 zu den Junges in dieser Altersklasse hochgestuft. Auch hier fuhr sie von Beginn an vorne mit und belegte im Finale den 2. Platz. Jarne Stoy erfuhr sich in diesem Finale den 7. Platz, Erik Hellriegel schied in seinem ersten Rennen in der Lizenz-Klasse, nach dem undankbaren 5. Platz im Halbfinale aus.
Auch Tim Brockstädt und Fiete Hoyer bestritten ihr erstes Rennen bei den Lizenzfahrern. In einem starken Fahrerfeld der Klasse Boys 11-12 kamen Beide nicht über die Vorläufe hinaus. 
In der Altersklasse Boys 13-14 gingen mit Tom Beitzer, Henri Conle, Fynn Domian und Luk Trinkaus vier Bispinger an den Start. Als Debütanten in dieser Klasse war für Tom nach dem 5. Platz im Halbfinale Schluss, Luk schied nach den Vorläufen aus. Fynn und Henri überzeugten sowohl in den Vorläufen als auch im Halbfinale und kamen im Finale als 5. und 6. ins Ziel. Johanna Stoy wurde aufgrund der wenigen weiblichen Starterinnen in ihrer Klasse nach dem Reglement hochgestuft und erfuhr sich in der Klasse Girls 15-16 im Finale den 4. Platz. Doppelstarter Joachim Lienert fuhr in seinen beiden Startklassen auf das Siegertreppchen. Bei den Men 30+ belegte er den 2. Platz, bei Cruisern Platz 3. Bei den Cruisern startete Jürgen Stoy sein erstes Rennen in der Lizenz-Klasse und musste sich nach den Vorläufen geschlagen geben. Bei den Boys 15-16 setzte sich Marvin Zemke im starken Fahrerfeld durch und sicherte sich als Dritter einen Platz auf dem Siegerpodest. Auch Marrek Eisenschmidt fuhr bis ins Finale und belegte in seiner Klasse Men 17-29 den 7. Platz. Lucas Eisenschmidt startete erstmals in der höchsten Rennklasse, Elite-Men-National. Hier konnte er sich gegen seine Konkurrenz behaupten und fuhr im Finale auf den 3. Platz.
Insgesamt ist die BMX-Mannschaft mit ihren Leistungen sehr zufrieden und freut sich auf eine spannende und erfolgreiche Saison. Die Läufe 2 und 3 des Nord-Cups finden am 11. und 12. Mai auf der Heimbahn in Bispingen statt.  
 
           

Lucas + Marrek

 

Team Bispingen

 

Marvin

 

Team Lager

 

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

 

 

Camping möglich. 

Wohnwagen Wohnmobil 20,00€

Kleines Zelt 10,00€

Großes / Familien  Zelt 15,00€

Manschaftszelt 30,00€

 

---------------------------------------------

 

Vereinsmeisterschaft und Schlusswort 2018

 

Mit einer sehr großen Anzahl von Bispinger Fahrern (35) fand am Samstag den 20.10.2018 die alljährliche Vereinsmeisterschaft statt. 

Leider konnten Krankheitsbedingt und auch aus privaten Gründen rund 10 Fahrer nicht teilnehmen.

Mit Eltern, Geschwistern, Großeltern, Verwandten und Hunden hatten wir einen sehr angenehmen Renntag an der BMX Bahn in Bispingen.

Alle hatten sich am Leckeren Buffet beteiligt so dass wir auch mal in ruhiger Runde beim Essen mal in Ruhe austauschen konnten.

 

 

 

 

 

Bilder Gallerei: LINK!!

Bilder Katrin Behrens

 

Schlusswort 2018

 

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende und wir müssen feststellen dass die Gruppe der Bispinger Fahrer sehr stark gewachsen ist,

nicht nur in Anzahl sonder auch in der Starke der Gruppe.

Wir müssen feststellen das nicht nur die Elternschaft sonder in erster Linie alle Fahrer sehr stark zu einander stehen

und für ein andere da sind ob groß oder klein, es ist keiner anders als der andere und das in einem Einzelkämpfer Sport, Daumen hoch.

Was die Ergebnisse angeht sind wir sehr zufrieden, es geht nicht immer in erster Linie darum erster zu sein,

sonder was bei uns sehr ausgeprägt ist der Spaß daran BMX mit Freunden zu fahren.

Trotz alldem sind die Ergebnisse alle Bispinger BMX Fahrer sehr gut.

 

Trainer Marco

 

---------------------------------------------

 

 

Open Race Ellum 09.2018

 

Eingeladen hat der BMX Klub Ellum aus Dänemark zum Open Race / Trainingsrennen.

Mit 6 hoch motivierten Fahrern sowie deren Eltern sind wir am Samstag den 29.09.2018 früh morgens nach Ellum gestartet.

Hier war es möglich sich mal auf internationaler Ebene zu messen was die Bispinger Fahrer sehr gut auch hin bekommen haben.

Gefahren haben Beginners und Lizenz Fahrer zusammen.

Von links nach rechts:

Henry B Finale Platz 1, Marrek Finale Platz 3, Tim Finale Platz 5

Noha mit seinem ersten Rennen hat sich gut geschlagen aber leider nach den Vorläufen ausgeschieden,

Yannis Finale 5 und Jarne Finale 6 Platz.

Es war ein tolles Erlebnis für alle.

 

 

 

 --------------------------------------------

 

Saisonabschluss der Nord-Cup-Serie mit Beginners-Rennen in Bremen

 

 

 

 

 

Vergangenes Wochenende trafen sich letztmalig bei herbstlichen Wetter die BMX-Fahrer beim Nord-Cup und Beginners-Rennen für den Saisonabschluss 2018 in Bremen.

Der Vfl-Luhetal ging Samstag und Sonntag mit jeweils über 30 Teilnehmen an den Start. Bis auf ein paar begründete Ausnahmen waren alle aktiven BMX-Fahrer an diesem Wochenende dabei.

Der Saison-Neuling Marcel Obenauf hat nach Jahren des Pausierens wieder Gefallen am BMX-Sport gefunden und sein Sohn Yannis (6 Jahre) ist in seinem 2. Rennen am Samstag bis ins verdiente Finale gefahren, wo er den 7. Platz belegte, am Sonntag erfuhr er sich den 8. Platz.

Weiterhin haben folgende Fahrer am Samstag in der Beginners-Klasse ihre Finale bestritten:

Fia Hoyer (Girls 5/6 Jahre) 1.Platz

Lasse Rosenberger (Boys 5/6 Jahre) 3. Platz

Fiona Hoyer (Girls 7/8 Jahre) 2. Platz

Tim Brockstädt (Boys 9/10) 5. Platz

Fiete Hoyer (Boys 9/10) 6. Platz

Felix Rasch (Boys 9/10) 7. Platz

Luk Trinkaus (Boys 11/12) 3. Platz

Tom Beitzer (Boys 13/14) 2. Platz

Ole Eickhölter (Boys 13/14) 5.Platz

Jürgen Stoy (Cruiser) 7. Platz

 

Am Sonntag kam Lasse Rosenberger im Finale als 2. ins Ziel, Fiete Hoyer erkämpfte sich den 7. Platz, Tom Beiter holte sich die Nummer 1 und Christian Golz fuhr auf den 7. Platz.

Die anderen Finalteilnehmer haben ihre Leistungen wie am Samstag verteitigt.

 

Bei den Lizenzfahrern haben sich die Geschwister Jarne und Johanna Stoy in ihrem 1. Lizenzjahr im Nord-Cup super etabliert.

Nicht nur dass sie stätig ihre Leistungen verbessert haben, hat sich Johanne Stoy zum Saisonabschluss den 1. Platz der Gesamtwertung erkämpft.

Johanna Domin hat an beiden Renntagen ihre überragende Leistung mit dem jeweiligen 1. Podestplatz verteidigt, Lucas Eisenschmidt erfuhr sich am Samstag und auch am Sonntag den unglücklichen 4. Platz und konnte sich somit keine Podestplatzierung erfahren. Marvin Zemke hatte am Sonntag mehr Glück als am Samstag und erlangte im Finale den 5. Rang,

Marrek Eisenschmidt verbesserte seinen Finalplatz von Samstag (5. Platz) am Sonntag auf den 4. Platz. Und der Spartenleiter Joachim Lienert ging dieses Wochenende nach langer Verletzung als Doppelstarter an den Start. Bei den Cruisern erfuhr er sich an beiden Tagen den 3. Platz, in der 20-Zoll-Klasse hat er es sportlich als Training angesehen und musste sich gegen teilweise 30 Jahre jüngere Fahrer in den Vorläufen geschlagen geben.

 

---------------------------------------------

Nord Cup Leopoldshöhe

 

am 02.09.2018 fand in Leopldshöhe der Nord Cup statt.

Bispingen reiste mit 22 Fahrern an um hier die Stärke der Bispinger BMX Fahrer vom VfL Luhetal zu demonstrieren was uns auch ziehmlich gut gelungen ist.

13 Beginners und 9 Lizenz Fahrer.

Bei den Biginners schaften es, Anton leider nicht über die Vorläufe, Erik Halbfinale 5 und Fiete 5 Platz.

Die beiden Neuankömmlingen Marcel und Yannis Obenauf die Ihr erstes Rennen fuhren, belegten folgende Plätze, Yannis Finale 8 und Marcel leider nur die Vorläufe.

Ins Finale schaften es Fia 1, Lasse 2, Fiona 2, Tim 4, Felix 6, Luk 6, Tom 3 und Jürge  den 7 Platz.

Bei den Lizenzern ging es etwas härter zur Sache:

Fynn und Marrek schaften es leider nicht üer das Halbfinalle Fynn 8 und Marrek 5 Platz.
Johanna D. 1, Jarne 8, Lucas 3, Marvin 6, Matthias 4 und Joachim den 3 Platz.

 

Zum Abschluss steht nun die beiden Endläufe in Bremen an.

 

 

 

----------------------------------------

Bundesliga Lauf 1 + 2 2018

 

Bei besten Frühlingwetter und angenehmen Temperaturen fand am vergangenen Wochenende der Saisonauftakt der BMX-Bundesliga in Bispingen satt.

Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen und Veränderung, der in 1990 eingeweihten BMX-Bahn in Bispingen,

mit abschließender Starthügelerhöhung sowie Erneuerung des Startgatters fand am 07.04.18 und 08.04.18 nach 9 Jahren wieder ein Bundesligalauf in Bispingen statt.

Das gesamte Team der BMX Starte des VfL-Luhetal war im Vorwege wochenlag mit den Vorbereitungen beschäftigt.

Vom 28.03.2018 bis 31.03.2018 fand ein auf das Bundesligarennen vorbereitendes Trainingslager in Bispingen statt, welches großen Anklang fand.

Sämtliche Lizenfahrer des VfL-Luhetal gingen beim Saisonauftakt an den Start.

Dabei waren auch die Debütanten Collin Wisniewski, Jarne und Johanna Stoy.

Alle mussten sich in der Profiliga erst einmal etablieren und haben die Vorläufe souverän und ohne Stürze gemeistert.

Sein Sohn Marvin, auch Debütant in der Lizenzklasse, hatte es nicht einfacher und nach einem Sturz im 3. Vorlauf am Sonntag wurde auch er von der Bahn gebracht.

Die amtierende Deutsche Meisterin in der Girs7/8 weiblich ist altersbedingt in die Gruppe Girls 9/10 aufgestiegen und hat sich auch hier behauptet und die Fahrergruppe aufgemischt. Johanna Domian hat  sich Samstag und Sonntag in ihrer neuen Altersklasse jeweils den 2. Podestplatz gesichert.

Joachim Lienert (Spartenleiter) erfuhr sich am Samstag den 2.Platz und am Sonntag den 1.Platz in seiner Cruiser-Klasse.

In der sehr stark vertretenden Schülerklasse (Boys 13/14) haben sich Fynn Domian, Henri Conle und Beau Kalfier in die Viertelfinale gekämpft.

Lucas Eisenschmidt kam Samstag und Sonntag mit seine Leistungen in der Klasse Jugend (Boys 15/16) ins B-Finale und belegte dort die Plätze 3 und 4.

Marrek Eisenschmidt hat es in der BMX-Klasse 17+ langsam angehen lassen und mit Spass das starke Fahrerfeld mit dem 18. Platz von fast 30 Fahrern in den Vorläufen überstanden.

Mit diesen Leistungen freut sich die gesamte BMX-Mannschaft des VfL-Luhetal auf die Ausrichtung des ersten Nordcup-Rennen 2018 sowie auf die Ausrichtung des 2. großen Preises von Bispingen am 05.05. und 06.05.2018 an dem auch unsere Jüngsten Fia Joli Hoyer und Lasse Rosenberger starten werden.

 

----------------------------------------

 

Veröffendlichung der Nord-Cup Termine 2018

 

05.05.             2. Großer Preis von Bispingen

06.05.             1. Lauf Nord-/Beginners-Cup in Bispingen

12.05.             LV Meisterschaft in Vechta (mit Anfängerrennen)

13.05.             2. Lauf Nord-/Beginners-Cup in Vechta

30.06/01.07.   3. + 4. Lauf Nord-/Beginners-Cup in Bielefeld

19.08.             5. Lauf Nord-/Beginners-Cup in Hamburg

02.09.             6. Lauf Nord-/Beginners-Cup in Leoplodshöhe

22.09./23.09.  7.+8. Lauf Nord-/Beginners-Cup in Bremen.

 

 

--------------------------------------------

Vereins-Abschluss Rennen

 

Am Samstag den 11.11.2017 fand zur gelungen BMX Saison 2017 unser Vereins Abschluss Rennen statt.

Mit 34 Fahrern vom VfL Luhetal Bispingen Abteilung BMX sind wir gestartet, so viele wie noch nie.

Mit Speis und Trank, der wie immer von allen Eltern liebevoll zu breitet wurde haben wir den Tag ausklingen lassen.

Im Großen und ganzen eine super Saison geht zu Ende, wir freuen uns auf 2018.

 

 

 

--------------------------------------------

 

 

 

Ausnahmezustand auf dem BMX-Gelände in Bispingen

 

 

Auf einer super präparierten Strecke fand am vergangenen Wochenende, 30.09. und 01.10.2017, der 7. und 8. Nord-Cup und Beginners-Cup statt.

Über 250 Starter gingen jeweils am Samstag und Sonntag in die Rennen, darunter waren auch dänische Gastfahrer aus Varde, Hardeslev und Ellum sowie 23 Fahrer und Fahrerinnen aus Bispingen mit am Start.

Bei schönstem Herbstwetter reisten die ersten Rennteilnehmer am Freitagnachmittag in Bispingen an.

Da die neue BMX-Strecke mit dem neuen, erst kürzlich fertiggestellten Starthügel und Startgatter vielen Teilnehmern nicht bekannt war, fand am Freitagabend im Rahmen der Rennvorbereitung ein freies Training auf der Bispinger BMX-Bahn statt.

Trotz einiger Stürze, konnten sich die Lokalmatadore in ihren jeweiligen Rennklassen gut behaupten.

Die Debütanten aus Bispingen waren diesmal Felix Rasch und die Zwillinge Fiete und Mats Behrens (U9).

Am Samstag, den 30.09.2017 kam Mats leider nicht über die Vorläufe hinaus, sein Bruder Fiete schied nach seinem Halbfinale auch aus.

Felix Rasch erfuhr sich den 7. Platz im Finale der Beginners U11 männlich.

Da es in der Klasse Beginners U7 weiblich zu wenig Meldungen gab, musste Fia Jolie Hoyer in der Klasse U9 weiblich an den Start gehen und hat sich in ihrem Finallauf den 5. Platz erkämpft. Lasse Rosenberger ist weiter auf Erfolgskurs und hat sich den 2. Platz im Finale gesichert.

In der Klasse Beginners U9 männlich erfuhr sich Collin Wisniewski den 1. Platz, Jarne Stoy den 6. und Jarne Kowalzig wurde 8. im Finale.

Einen weiteren 5. Platz erfuhr sich Tim Brockstädt bei den Beginners U11.

In der Klasse U13 weiblich verwies Johanna Stoy ihre Konkurrenz auf die Plätz 2 und 3. Luk Trinkaus hat sich mit den 4. Finalplatz erfahren, Luka-Ben Taresch konnte nach einem Sturz leider nicht weiter fahren.

Das Fahrerfeld der Klasse Beginners Schüler von Marvin Zemke befand sich schon fast in der ersten Kurve, da nahm er die Verfolgung auf, wegen Startprobleme am Gatter, und erfuhr sich immernoch den 4. Platz im Finale und Ben Cetric Jeske platzierte sich auf den 6. Platz. Bei den Beginners Jugend kam Lukas Kowalzig auf den 4. Platz.

Auch die Lizenzerfahrer waren erfolgreich:

Bei den Cruisern fuhr Joachim Lienert auf Platz 1 und Mathias Kahmke auf den 7. Platz. Die amtierende Deutsche Meisterin (U9 weiblich) Johanna Domian sicherte sich ein weiteres Mal das Siegerpodest und Henri Conle (U13) erfuhr sich den 3. Platz.

Die Brüder Lucas und Marrek Eisenschmidt mussten sich jeweils mit dem undankbaren 4. Platz begnügen.

Am Sonntag, den 01.10.2017 wurde das Rennwochenende vervollständigt.

Lasse Rosenberger wurde wieder 2. im Finale U7 männlich.

Die hochgestufte Fia Hoyer erfuhr sich den 6. Platz in der U9 weiblich.

Mit seiner konstanten Leistung fuhr Collin Wisniewski wieder auf den 1. Platz der U9 männlich, sein Konkurrent Jarne Kowalzig wurde auf den 7. Platz verwiesen.

Tim Brockstädt war das Schlusslicht mit dem 8. Platz im Finallauf der U11. Marvin Zemke hat wieder zu seiner bekannten Leistung gefunden und wurde 1. In seiner Klasse der Schüler, sein Vereinskollege Ben Cetric Jeske erfuhr sich den 4. Platz und Luka Kowalzig hat sich in der Jugend-Klasse den 3. Platz gesichert.

Bei den Lizenzern kamen Joachim Lienert (Cruiser 2. Platz) und Mathias Kahmke (Cruiser 6. Platz)ins Finale.

Johanna Domian erfuhr sich wieder den 1. Platz bei der Klasse U9 weiblich und Henri Conle war in der Klasse U13 mit dem 7.Platz dabei.

Lucas Eisenschmidt wurde bei der Jugend auf den 5. Platz verwiesen und Marrek Eisenschmidt, der sich in den Vorläufen verletzt hat, hat sich im Finale den 6. Platz sichern können.

Ein sehr erfolgreiches und teilweise sehr sonniges Wochenende ist somit zu Ende wir können mit Zuversicht auf das nächste Rennen in Zeven am 22.10.2017 sehen und hoffentlich mit ähnlichen Leistungen aufwarten.

 

 

 

-----------------------------------------------

 

Nord Beginners Cup Bispingen 30.09.-01.10.2017

  

 

 

 

Dann noch einige Hinweise für das Camping.

Das Campen ist ab Fr. 29.09.2017 um 17:00 Uhr bis Sonntag nach dem Rennen möglich.

Wir möchten darauf hinweisen, dass der Wohnmobilstellplatz am Schwimmbad nicht für das BMX-Camping genutzt werden darf.

Für Wohnwagen und Wohnmobile kostet das Campen € 20,00 und für ein Zelt € 10,00.

Am Samstag und Sonntag können an der BMX-Bahn Brötchen gekauft werden. Diese bitte wenn möglich einen Tag vorher bestellen.

Wer sein Frühstück nicht mit dabei hat kann dies auch schon ab 7:30 Uhr bei uns an der Bahn bekommen.

 

Jetzt hoffen wir nur noch auf gutes Wetter und freuen uns auf ein tolles Rennwochenende mit Euch.

 

Grüße aus Bispingen

 

Joachim (Jogi) Lienert

 

 

 

 

Wir fereuen uns auf euch.

-----------------------------------------------

 

 

Nord Beginners Cup Leopoldshöhe

 

 

15 BMX- Fahrer aus Bispingen im nordrhein-westfälischen Leopoldshöhe am vergangenen Wochenende am Start

 

 

 

Bei herbstlichen Temperaturen und Sonnenschein haben die Bispinger BMX- ler in Leopoldshöhe ihr Können wieder unter Beweis gestellt.

 

Der jüngste Fahrer war der 5- jährige Lasse Rosenberger und der älteste war Jogi Lienert, u.a. der Spartenleiter der BMX- Sparte des VfL Luhetal e.V.

 

Insgesamt haben 11 Teilnehmer nach drei Vorläufen das Finale erreicht. Vier von ihnen gelangten im Finale unter die ersten drei.

Johanna Domian, die amtierende Deutsche Meisterin in Ihrer Altersklasse U9 weiblich (Lizenz), erlangte einen hervorragenden 2. Platz.

Bei den Beginners konnte sich Marvin Zemke in der Altersklasse Schüler von 10 Fahrern wiedermal den 1. Platz sichern, sowie Lasse Rosenberger in der Altersklasse U7 von 11 Fahrern erneut den 2. Platz. Johanna Stoy fuhr ihr zweites Rennen bei den U13 und kam auf den 3. Platz von fünf Fahrerinnen.

Bedauerlicherweise ist Jarne Stoy im 3. Vorlauf gestürzt und konnte sich trotz seiner guten Leistung im Halbfinale nicht für das Finale qualifizieren.

 

Nach monatelangem, massiven Umbau des Starhügels der BMX- Bahn in Bispingen, durch viele freiwillige Eltern und Helfer, wurde das Startgatter mit dem Podest erneuert. Nachdem der Starthügel auf fast 5 Meter erhöht wurde, ist die BMX- Bahn Bispingen nun auch wieder bundesligatauglich, welche auch 2018 hier stattfinden soll.

 

Durch das gute Ergebnis des vergangenen Wochenendes sind die BMX- ler nun voller Vorfreude auf ein spektakuläres Wochenende am 30.09. und 01.10.2017 auf der Heimbahn in Bispingen, dann findet der Nord-Cup und Beginners-Cup dort statt. Es werden mehr als 250 Fahrer, nicht nur aus Deutschland, erwartet. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Besucher und Zuschauer der Rennen sind herzlich Willkommen.

 

 

 

 

 

-----------------------------------------------

 

BMX-Nord-Cup und Vorbereitung auf die DM im Juli 2017 in Hamburg

 

Bei schönstem Freibadwetter am vergangenen Sonntag, den 18.06.2017, traten in Hamburg 18 unerschrockene BMX- Fahrer des VFL-Luhetal aus Bispingen zum Nord- Cup- Rennen an.

Insgesamt waren über 280 Biker am Start. Die jüngsten Fahrer, Lasse Rosenberger und Fia Hoyer, gehörten zu den Beginners.

Vom VFL waren außerdem Collin Wisniewski, Jarne Stoy, Jarne Kowalzig, Marvin Zemke, Erik Hellriegel, Tim Brockstädt, Fiete Hoyer und Jürgen Stoy bei den Anfängern dabei.

Unser Familienvater Jürgen hatte in Hamburg sein Debütrennen und musste sich im Halbfinale der Konkurrenz geschlagen geben.

Tim und Fia mussten sich nach den Vorläufen die weiteren Rennen vom Rand aus ansehen. Die Halbfinals haben Erik und Fiete leider nicht überstanden.

Jarne Stoy und Jarne Kowalzig konnten sich im Finale platzieren. Collin konnte sich den 2. Platz im Finale sichern und Marvin war der Tagessieger in seiner Klasse (Beginners- Schüler).

Der Überraschungsgewinner war Lasse Rosenberger, im Alter von 5 Jahren hat er ältere und größere Mitstreiter in seiner Starterklasse hinter sich gelassen und war mit dem 3. Podestplatz mehr als zufrieden. Die Lizenzfahrer waren mit Johanna und Fynn Domian , Dominik Böttger, Beau Kalfier, Marrek und Lucas Eisenschmidt, Henri Conle und Joachim Lienert vertreten.

Beau Kalfier war gesundheitlich sehr angeschlagen, somit konnte er seine Leistung nicht vollständig abrufen und musste sich mit den Vorläufen zufrieden geben.

Fynn hatte sich in seinem starken Fahrerfeld bis ins Halbfinale gekämpft, ist dann aber mit einem 5. Platz ausgeschieden.

Lucas musste sich ebenfalls mit einem 5. Platz im Halbfinale begnügen, nachdem er ein Disput in der letzten Kurve mit einem Mitstreiter hatte.

Die Finalisten Marrek und Dominik mussten sich nach einem Sturz mit den hinteren Plätzen zufrieden geben.

Henri absolvierte sein Finale mit dem 7. Platz. Joachim Lienert sicherte sich den 3. Platz im Finale und unser „Kampfzwerg“ Johanna Domian legte mal wieder einen Durchmarsch hin und ließ Ihren Mitstreiterinnen keine Chance. Johanna hatte sich somit den 1. Platz gesichert.

Außerdem wurde die Ehrung der Niedersächsischen Landesverbandsmeisterschaft nachgeholt und Lucas Eisenschmidt wurde mit einem Pokal (1. Platz) für die beste Leistung in der Jugendklasse ausgezeichnet.

Insgesamt war es ein erfolgreicher Tag auf der BMX- Bahn Hamburg- Farmsen und somit sind wir für die Deutsche Meisterschaft auf selbiger Bahn bestens gerüstet.

 

 

 

 

-----------------------------------------------------

 

Traingslager der Bsipinger in Dänemark

 

Am Wochenende 29.04.-01.05.2017 sind wir mit einer Truppe von Fahrer aus Bispingen nach Dänemark Ellum

ins Trainingslager gefahren.

Fynn, Johanna, Lasse, Jarne, Lucas, Marrek, Erik, Benno, Henri, Beau sowie ein paar Eltern die sich auch

sportlich betätigt haben.

 

 

 

 

Hier geht es zur Bilder Gallerie!!

 

------------------------------------------------------

 

Nord-Cup Vechta 26.03.2017

 

Bei schönsten Wetterbedingungen startete die BMX-Saison letztes Wochenende in Vechta.

In der Morgenfrische reiste man in Vechta an und stellte den Teampavillion auf.

Viele Sportler haben sich über den Winter auf den Neustart für die Saison 2017 vorbereitet.

Wechsel in den Starterklassen und eine neu aufgebaute BMX-Bahn in Vechta machten den Saisonstart extra spannend.

Der VfL-Luhetal stellte von den insgesamt angetretenen 310 Fahrern in allen Altersklassen 13 Fahrer.

Jarne Stoy, Sven Stelling, Collin Wisniewski und Marvin Zemke haben erst im vergangenen Jahr mit dem  BMX-Fahren begonnen und somit

erstmalig an einem Rennen teilgenommen.

Jarne Stoy und Luk Trinkaus platzierten sich hervorragend in den Vorläufen, schieden dann aber leider im Halbfinale aus.

Sven Stelling kam nicht über die Vorläufe und musste sich das weitere Renngeschehen vom Rand aus ansehen.

Marvin Zemke kam in seinem Finallauf als letzter in Ziel, das war aber nach seinem Sturz eine respektable Leistung – andere wären nicht mehr auf das Rad gestiegen!

Johanna Domian, ihr Bruder Fynn und Beau Kalfier haben den Sprung in die Lizenzklasse gewagt.

Johanna mischte das Feld der weiblichen U9 ziemlich auf und stand am Ende des Tagen oben auf dem Siegerpodest.

Beau Kalfier machte das starke Fahrerfeld der Schüler-Klasse (U15) zu schaffen. Er musste sich nach den Vorläufen geschlagen geben.

Ebenso sah es für Fynn aus, auch er stand nach seinen Vorläufen neben der Bahn und feuerte seine Schwester und die anderen Fahrer an.

Auch die „alten Hasen“ Lucas und Marrek Eisenschmidt sowie Joachim Lienert gingen bei den Lizenzern an den Start.

Marrek kam nicht über das Halbfinale hinaus.

Lucas und Jogi kämpften sich in ihr Finale, wobei sich Lucas mit einem respektablen 4. Platz begnügen musste. Jogi holte sich den 2. Platz.

Bei den „Beginnern“ waren auch Erik Hellriegel und Ben-Cetric Jeske wieder mit dabei. Während Erik erst im Halbfinale mit dem 5.Platz ausschied, musste Ben nach den Vorläufen aufhören.

Alle unsere Fahrer haben sich bei den starken Fahrerfeldern bestmöglich verteidigt und einen super Start für die Saison 2017 hingelegt.

 

 

Hier geht zur Bildergallerie es zum: LINK!!

 

-------------------------------------------------

 

Die Saison startet, die BMX Bahn ist wieder im TOP Zustand, Beleuchtung steht und ist super geworden.

Umbau Starthügel läuft auf vollen Touren.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer aus den eigenen Reihen und natürlich aus einem anderen Verein.

 

 

 

---------------------------------------------------

 

Umbau Starthügel 2017

 

 

 

Hier geht zur Bildergallerie es zum: LINK!!

 

---------------------------------------------------

 

Unser Bensink Gate ist da!!

 

 

 

 

---------------------------------------------------

 

Die BMX-Nord-Cup Serie ist zu Ende

 

Am Sonntag, den 09. Oktober 2016, fand bei durchwachsenem Herbstwetter der BMX-Nord-Cup-Endlauf in Vechta statt.

Bei kühlen 8 Grad machten sich sämtliche BMX-Fahrer aus dem Norden auf den Weg nach Vechta.

Aus Bispingen sind Erik Hellriegel, Fiete Hoyer, Fynn Domian, Beau Kalfier und unser Mädchen Johanna Domian von den Beginners dabei gewesen.

Lucas Eisenschmidt und Joachim Lienert waren von den Lizenzfahrern an den Start gegangen.

Marrek Eisenschmidt konnte verletzungsbedingt leider nicht mit starten, unterstütze aber seine Vereinskollegen tatkräftig.

Bei der Siegerehrung der Tageswertung wurde Lucas Eisenschmidt in der Schülerklasse

für den 1.Platz geehrt und Joachim Lienert in der Cruiser Senior III Klasse für seinen erfahrenen 3. Platz ausgezeichnet.

Bei den Beginners waren die Bispinger ebenfalls sehr erfolgreich:

In der U9 belegten Erik Hellriegel den 8. Und Fiete Hoyer den 2. Platz, in der U9 weiblich erkämpfte sich Johanna den 2. Platz,

bei den Startern der U13 erfuhren sich Fynn Domian den 7.Platz und Beau Kalfier den 2. Platz in ihren Finalläufen.

 

In der Gesamtwertung 2016 der Nord-Cup-Serie die ebenfalls an diesem Sonntag in Vechta, nach der Tageswertung, geehrt wurde,

haben wir in Bispingen mehrere Nord-Cup-Meister.

Lucas Eisenschmidt und Joachim Lienert erfuhren sich mit ihren Leistungen den Titel des Nord-Cup-Meisters mit dem 1. Platz der Gesamtwertung bei den Lizenzfahrern und Beau Kalfier darf diesen Titel bei den Beginners in der U13 tragen.

Erik Hellriegel erfuhr sich in seiner ersten Saison den 7.Platz der Gesamtwertung, Fynn Domian, auch erst ein Jahr dabei, kam auf Platz 5.

Fiete Hoyer darf sich Nord-Cup-Vizemeister mit seinem 2.Platz nennen.

Johanna Domian fiel leider aus der Wertung, da es in Vechta erst ihr 3. Rennen war welches sie in der gerade beendeten Serie war.

 

 

 

 

----------------------------------------------------

 

Deutsche Meisterschaft Berlin Melowpark 2016

 

 

Mit der Teilnahme an der Landesverbandsmeisterschaft haben sich Henri Conle,

Marrek und Lucas Eisenschmidt und Joachim Lienert für die Deutsche BMX-Meisterschaft

im Berliner Mellowpark qualifiziert.

 

Am Wochenende vom 02.07 bis 03.07.2016 wurde in Berlin im Mellowpark die

Deutsche BMX-Meisterschaft in den verschiedenen Klassen ausgetragen. Bei anfänglichen

Regen, am 02.07.2016, und dadurch drohender Rennabsagung wurden nach dem vor-

mittäglichem Training die Rennen der Meisterschaftsklassen gegen 17 Uhr endlich gestartet.

Da der Starthügel leider aus Holz bestand und dadurch bei Nässe glatt wie Schmierseife wurde,

wurden die Rennen ohne Pausen hintereinander weg gefahren. Nachdem sich Joachim, Lucas

und Marrek durch die Vorläufe gekämpft hatten, standen die Viertelfinale für Lucas und

Marrek auf dem Programm. Joachim kam, bedingt durch die Teilnehmerzahl, sofort ins Finale.

Für Marrek war nach dem Viertelfinale nach einem Sturz leider Schluss, Lucas erfuhr sich

einen Platz im Halbfinale, musste sich dann aber mit dem 8. Platz zufrieden geben und

verpasste dadurch sein Finallauf.

Joachim erfuhrt sich den Titel des Deutschen Meisters in der Criuser Senior III Klasse.

Am 03.07.2016 war die Challengeclass am Zuge und Henri Conle konnte bei schönstem

Sonnenschein sein Fahren unter Beweis stellen. Ein sehr starkes Fahrerfeld verwies ihn

leider auf seine Plätze in den Vorläufen, wodurch er sich die Finalläufe nur aus Zuschauersicht

ansehen durfte – Schade.

Joachim Lienert fuhr an diesem Tag in der Klasse 40+  souverän seine Vorläufen und dann ins

Finale, dort belegte er dann den 6. Platz.

Rundum ein schönes Event, das zur Wiederholung einlädt – Gerne auch bei uns in Bispingen

auf der BMX-Bahn. Mal sehen was die Zukunft bringt.

 

 

 

 

 

----------------------------------------------------

Ferienpass Aktion mit Bispingen und Schneverdingen 2016

 

 

 

 

 

Hier geht es zum: LINK!!

 

----------------------------------------------------

 

Traingslager an Pfingsten

 

Am Wochenende vom 14.05.-15.05.2016 fand bei uns in Bispingen ein kleines Trainingslager mit Teilnehmern aus den verschieden Nord Vereinen,

unter der Leitung von Daniel Schlang und Dennis Hüttendorf satt.

 

An beiden Tagen wurden jeweils 2 TE durchgeführt zu je 2,5 Stunden, die mit Bravur von allen super durchgezogen wurden.

 

 

      

Vorstellungsrunde

 

Zirkeltraining

 

Kurven Technik

 

 

---------------------------------------------------

 

Bundesliga Lauf 3 + 4 mit Beginners-Cup in Vechta

 

Am Freitag machten sich Henri, Lucas, Marrek und Joachim auf den Weg nach Vechta um die Läufe 3 + 4  zu bestreiten.

Samstag zum Lauf 3 kamen noch Fiete und Fynn zum Beginners Rennen dazu.

Bei besten Wetter fuhren alle Ihre Rennen mal besser und mal schlechter.

 

Ergebnisse Samstag:

Fiete als jüngster Beginner fuhr super Rennen, Vorläufe 1,2,1 und im Finale dann einen tadellosen 2 Platz der mit einer Medallie belohnt wurde.

Fynn fuhr ebenfalls mit kontinuierliche Leistung über die Vorläufe mit 2,2,2 und im Finale auf Platz 3 was mit einer Medallie belohnt wurde.

Henri hatte es nach langer Krankheit ziemlich schwer, war aber trotzdem mit den Vorläufen 4,6,3 ins Halbfinale gekommen wo er mit Platz 7 abschloss. Im B-Finlae belegt Henri dann den 7 Platz.

Lucas hatte es sehr schwer mit Erkältung und Heuschnupfen trotzdem mit guter Leistung, Vorläufe 5,2,4 Halbfinale 5 und konnte somit sein B-Finale auch mit Platz 5 beenden.

Marrek hatte es sehr schwer starke Gegner und schlechte Starts, Vorläufe 5,5,7 ud war leider raus und kam nicht weiter.

 

Ergebnisse Sonntag:

Henri hatte es ziehmlich schwer und kam leider mit den Plätzen 5,6,7 nicht über die Vorläufe.

Lucas kam gut über die Vorläufe mit 3,4,3 und kam somit ins Halbfinale wo er den 7 Platz belegte, in seinem B-Finlae machte Lucas aber einen guten 5 Platz.

Marrek schafte es mit 4,5,7 leider nicht über die Vorläufe und schied somit aus.

Joachim fuhr wie gehabt ins Finale das er vorab in den Vorläufen mit 1,2,3 klar machte. Im Finale kam Joachim dann auf den 3 Platz.

 

 

         

Unser Race Team in Vechta

 

Fiete Hoyer

 

Fynn Domian

 

Lager Bispingen

 

---------------------------------------------------

 

Die Vorbereitungen für das Traingslager sind beendet, wir freuen uns auf euch.

 

 

         

Wir warten

 

 

 

2. Gerade

 

Pro Sektion

 

Zu den Fotos LINK!!

 

--------------------------------------------------

 

3. Nationen Cup Ahnatal

 

Der 3. Nationen Cup ist ein Renn Event was sich aus den Ländern Deutschland, Belgien und Holland zusammensetzt.

Zu diesem Event sind Joachim, Marco, Marrek und Lucas gestartet.

Marco fuhr am Samstag in der Cruiser Klasse und kam leider nicht über die Vorläufe hinaus.

Joachim fuhr Samstag Cruiser und Sonntag 20 Zoll und kam beide Tage in die Finals.

Marrek fuhr nur Samstag und kämpfte sich bis in Vierterlfinale wo leider Schluss war.

Lucas fuhr an beiden Tagen auch nur bis in die Viertelfinals.

Das Wetter war uns nicht als zu gut gesonnen, mit Kälte, Schnee und Wind nicht die besten Voraussetzungen.

 

 

 

-----------------------------------------------------

 

Lauf 1 & 2 Bundesliga in Kornwestheim.

 

Zum Lauf 1 & 2 fuhren Joachim, Lucas und Marrek.

Joachim fuhr sich bei besten Regen an beiden Tagen in die Finals und belegte dort am Samstag 3 und Sonntag den 3 Platz.

Marrek kam am Samstag und Sonntag leider nur bis ins Halbfinale und belegte dort die Plätze 7 und 8.

Lucas kam am Samstag nur bis ins Viertelfinale und belegte dort den 6 Platz, Sonntag hingegen fuhr er bis ins B-Finale und belegte dort den 2 Platz.

Rund um ein tolles Wochenende wenn man mal vom Komplett matschig verregneten Wochenende absieht.

 

 

 

----------------------------------------------------

 

Die Nord-Cup Broschüre ist online, zu finden unter der RubrikNord Cup/ Vereine

 

----------------------------------------------------

 

Nord-Cup- in Zeven am 10.04.2016

 

Endlich…..

…die Winterpause ist vorbei und die neue BMX-Saison ist gestartet.

Zeven hat gerufen und die BMX-ler sind gekommen.

Am frühen Sonntagmorgen machten sich alle

Nordvereine auf den teilweise sehr langen Weg nach Zeven-Aspe, um das erste Rennen der Saison 2016 zu fahren.

Von den Bispingern fuhren Erik, Fiete, Fynn, Beau, Ben, Maurice im Beginners-Cup und Lucas, Dominik, Marrek und Jogi bei den Lizenzer mit.

Mit der, selbst für BMX-Verhältnisse, überdurchschnittlichen BMX-Verspätung beim ersten Nord-Cup-Rennen von diesmal über zwei Stunden fingen die Vorläufe erst nach 14 Uhr an.

 

Den Debütfahrern Erik, Fiete und Fynn stand ihr Trainer Marco mit Rat und Tat vor, während und auch nach den Rennen zur Seite, sowie allen anderen Fahrern aus Bispingen. Dem „Oldie“ Jogi konnte auch er keinen Tipp mehr geben.

Alle Jungs haben sich super in den Vorläufen geschlagen – es waren spannende Fighte dabei.

    

    Erik:                5-6-8

    Fiete:              1-1-2

    Fynn:              5-3-4

    Beau:              1-1-2

    Ben:                4-4-6

    Maurice:          3-4-3

    Dominik:         4-3-2

    Lucas:             3-2-3

    Marrek:           1-5-2

    Jogi:               4-2-3

 

Somit haben sich Ben, Maurice, Dominik, Lucas und Marrek  für das Halbfinale und Erik, Fiete, Fynn und Beau für das Finale qualifizieren können.

Leider kamen Marrek und Ben mit Ihren Plätzen 8 und 6 nicht weiter.

Erik und Lucas erkämpften sich den 4. Platz im Finale, Fiete, Beau und Dominik mussten sich jeweils mit einem 5. Platz zufrieden geben. Bei Fynn wurde es letztlich der 6. Platz und Maurice wurde trotz seiner sehr guten Leistungen auf den 8. Platz verwiesen.

Lediglich Jogi stach mit seinem 1. Platz in der Cruiserwertung wiedermal hervor.

 

Super Rennen – weiter so.

 

-------------------------------------------------------

Termine 2016 sind online:

 

Nord-Cup Termine: Nord-Cup Homepage: LINK!!

Nord-Cup Termine: PDF LINK!!

National- und Internationale Termine: LINK!!

 

Gruß Marco

 

--------------------------------------------------------

 

Die Lichtmasten kommen.

 

Am Samstag den 14.11.2015 haben wir uns auf den Weg zur RG Hamburg 

gemacht, um die Lichtmasten vom benachbarten BMX-Grundstück abzuholen.

Hier geht ein großer Dank an Susanne Voss und Torsten Harms für die tolle

Zuarbeitung und Unterstützung bei der Organisation und Demontage der

Lichtmasten.

Zu Unterstützung kam ebenfalls Marcus Marquard von der Firma Marquard

Bedachungen http://www.marquardt-bedachungen.de/

der uns mit seinem Equitment tatkräftig zur Seite stand.

 

 

   

   

Lampentest alle funktionieren

 

Der letzte Mast

 

Ab Transport

 

Hier geht es zur Bilder Gallerie. LINK!!

 

Gruß Marco

--------------------------------------------------

Nord-Cup-Endlauf in Hamburg am 04.10.2015

 

Das erste Oktoberwochenende stand an und die Nord-Cup + Beginners-Cup Saison 2015 neigt dem Ende.

In Bispingen stand lange der große Bahnumbau im Vordergrund. Trotzdem ging es zu Euro-Vorläufen, zum 3-Länder-Cup, zur Deutschen Meisterschaft und zu diversen Bundesligarennen. Zu den Nord-Cup-Rennen gingen dann auch noch zusätzlich einige Beginners-Fahrer aus Bispingen mit an den Start.

 

Zum letzten Lauf in Hamburg waren ca. 250 Fahrer eingeschrieben. Bei super Wetter kam überall gute Laune auf. Alle Fahrer wollten nochmal ihr Bestes geben, und da es ja auch hier um Punkte für die Jahresgesamtwertung ging.

Aus Bispingen gingen Finn Dussil von den Beginners an den Start. Er gab sein Bestes bei seinem ersten BMX-Rennen und belegte in der umkämpften Schüler-Klasse die Plätze 5,5,4 in den Vorläufen. RESPEKT!!

Bei den Lizenz-Fahrern fuhren Marrek, Lucas, Dominik und Henri, Jogi genoss seinen wohlverdienten Urlaub und Marco kümmerte sich um die Fahrer und das ganze Drumherum.

Marrek kämpfte sich in seiner sehr starken Vorlaufgruppe auf die Plätze 4,5,4 und zog ins Halbfinale ein. Dort belegte er bei harter Konkurrenz den undankbaren 5. Platz und schied leider aus.

Lucas musste sich in seiner nicht minder harten Schüler-Klasse ebenfalls behaupten. Durch hervorragend gefahrene Vorläufe 3,3,3 kam auch er ins Halbfinale. Auch Lucas belegte leider nur den 5. Platz in seinem Halbfinale und durfte sich somit die weiteren Rennen vom Rand aus ansehen.

Dominik hatte im 1. Vorlauf seiner U-13-Klasse Pech und stürzte. Danach konnte er sich aber bei den beiden weiteren Vorläufen jeweils den 2. Platz sichern. Dominik erfuhr sich in dem Halbfinale ebenfalls den 2. Platz und qualifizierte sich somit für den Finallauf, in dem er sich den Silberpokal sicherte.

Henri fuhr in allen Vorläufen seiner U-11-Klasse auf den 2.Platz. Im Halbfinale zog er mit dem 4. Platz ins Finale ein und holte sich dort im hart umkämpften Rennen dann noch den 3. Platz.

 

Bei der Diesjährigen Gesamtwertung konnten sich Marrek über den 8. Platz, Dominik über den 6.Plaz und Henri sich über den 4. Platz freuen und nahmen alle drei einen Pokal mit nach Hause. Jogi ging leider leer aus, da er am Endlauf nicht teilgenommen hatte.

 

Allen Bispinger Fahrern ein Dank für tolle Leistungen spannende Rennen und eine super Rennsaison 2015

 

-------------------------------------------------

 

Schöner Artikel imHeidekurier

 

Hier geht es zur HP vom Heidekurier   LINK!!

Download des Artikel HIER!!

 

Danke an Herr Kautz vom Heidekurier für tolle Berichterstattung.

 

--------------------------------------------------

 

Nord-Cup Bremen am 06.09.2015

 

Zum 4.ten Nord-Cup-Lauf machten sich aus Bispingen am ersten Septemberwochenende nur Maurice und Henri auf den Weg nach Bremen.

Es waren 215 Fahrer in 40 Läufen gemeldet.

 

Maurice fuhr bei den Beginners U13 super mit den Vorlaufplatzierungen 2-3-2. Auch in seinem Halbfinale kämpfte es sich auf den 2. Platz. Im starken Finalfeld belegte er dann den 5.ten Platz – tolle Leistung!

Henri startete seinen ersten Vorlauf bei den U11 Lizenzern leider gleich mit einem Sturz. Im 2.ten und 3.ten Vorlauf lief es besser und durch den 3.ten und 1.ten Platz zog er eins Halbfinale ein. Dort fuhr er sich auch gleich mit an die Spitze, Stürzte aber in der Kurve. Leider kam er danach nur als 5.ter ins Ziel und verpasste damit den Einzug ins Finale.

 

Jetzt freuen wir uns alle auf ein tolles Rennwochenende auf unserer Heimbahn in Bispingen,

bei hoffentlich besseren Wetter. Und die Abschürfungen der Stürzt dürften auch bis dahin verheilt sein.

 

--------------------------------------------------

 

Nord und Beginners Cup Bispingen


Zeitplan:
Freitag Anreise für Camping (Camping gegen Gebühr).
Freies fahren Freitag lassen wir uns offen wird
kurzfristig entschieden.
Frühstück und Brötchenverkauf an beiden Tagen.

Samstag 19.09.2015
Einschreiben 10:00-11:00Uhr
Training Lizenzer 10:30-11:00Uhr
Training Beginners 11:00-11:45Uhr
12:00 Uhr Eröffnung
Start der Rennen nach der Eröffnung.

Sonntag 20.09.2015
Zeitplan wie gehabt. (siehe Ausschreibung)

 

 

 

--------------------------------------------------

 

Freies Fahren auf der neuen Bispinger BMX-Bahn

 

Am heuten Sonntag, den 30.08.2015, wurde die neue

Bispinger BMX-Bahn von über 50 Fahrern aktiv unter

die Lupe genommen und beim freien Fahren getestet.

Es waren sämtliche nordische Nachbarvereine unserer

Einladung gefolgt.

Die Akteure Cathrin, Joachim, Marco und Nicole waren

für den Background verantwortlich und die Fahrer Ben,

Maurice, Henri, Marrek und Lucas haben sich unter des

fahrende Volk gemischt.

Es war erfolgreicher und sehr schöner Tag, der mit Regen

und Gewitter anfing, dann aber mit strahlendem Sonnenschein

unser Gemüt aufhellte und zum Abschluss brachte.

Alle haben dieses Event ausnahmslos genossen.

 

Danke an die benachbarten Vereine für euer erscheinen.

 

 

      

Trainingstag Bispingen

 

 

Trainingstag Bispingen

 

 

 

Trainingstag Bispingen

 

-----------------------------------------------------

 

 

Deutsche Meisterschaft 3. – 5. Juli 2015 in Ahnatal

 

Am 1. Juli-Wochenende wurde zur Deutschen BMX Meisterschaft 2015 nach Ahnatal/ Kassel geladen. Aus Bispingen reisten schon am Freitag Jogi, Marco, Marrek, Lucas und Henri an.

Am Samstagmittag startete dann bei tropischen Temperaturen die Eröffnungsfeier. Den Höhepunkt der Feier bildete das Einfliegen der Landesflaggen durch Fallschirmspringer. Ungefähr 350 Sportler aus 13 Bundesländern präsentierten sich dann den ca. 2000 Zuschauern in der BMX Arena.

Volle Konzentration hieß es dann im Anschluss. Lucas, Marrek, Marco und Jogi gingen an den Start. Packende Duelle, spektakuläre Fahrmanöver machten eine tolle Stimmung. Durch super Vorläufe kamen Marrek (3,3,3) und Lucas (4,4,4) ins schwerunkämpfte Viertelfinale.

Dort Belegte Marrek den undankbaren 5. Platz und Lucas Platz 6. Beide schieden somit leider aus. Jogi (2,2,2) fuhr durch die Vorläufe ins Halbfinale, wo er sich auf Platz 1 und im Finallauf der Cruiser Senior III auf den 3. Platz kämpfte. Tolle Leistung. Marco kam leider nicht weiter.

Bei der Elite-Men setzte sich Daniel Schlang gegen Luis Brethauer durch und wurde Deutscher Meister.

Der Sontag startete trotz etwas Regen am Samstag, wieder mit brütender Hitze. Wie am Tag zuvor war es nur möglich durch viel Trinken und nasse, kalte Handtücher, die etwas Abkühlung brachten, die Rennen durch zu stehen. Die Veranstalter machten zwischen den drei Vorläufen jeweils 10 Minuten Pause und hatten überall Wasser aufgebaut.

Sonntag gingen Jogi, Marco und Henri an den Start. Alle 3 gaben in den Vorläufen alles. Bei Marco (6,5,5) war leider auch am 2. Tag danach Schluss. Henri (3,2,2) und auch Jogi trotz Sturz (1,1,7) kamen ins Halbfinale. Jogi belegte dort den 5. Platz und war leider auch raus. Henri kämpfte sich bis auf den 3. Platz vor und zog somit ins Finale ein. Dort konnte er sich dann über einen tollen und verdienten 5.Platz und somit über einen Pokal freuen.

Phil Grosser legte überagende Vorläufe hin, kämpfte sich durch sein Halbfinale und musste wegen eines Fahrfehlers im Finale leider mit dem 8. Platz vorlieb nehmen – schade.

Seine Schwester Perla hatte da etwas mehr Glück und fuhr im Finale vorne mit, was bei der Siegerehrung für sie ein Podiumsplatz bedeutete.

Das große angekündigte Unwetter blieb während der Veranstaltung zum Glück aus, und wir konnten alle am späten Nachmittag eine gelungene Deutsche Meisterschaft verlassen, die trotz ungewohnter Hitze fast unfallfrei geblieben war.

 

------------------------------------------------------

 

LV-Meisterschaft und Beginnersrennen in Zeven

 

Bei schönstem Wetter trafen sich die BMX-Nord-Cup-Fahrer in Zeven zur Landesverbandsmeisterschaft der Nordverbände incl. Beginners-Cup.

Es waren an diesem Renntag 183 Fahrer an den Start gegangen.

Unsere „Stammbesetzung“, bestehend aus Ben, Maurice und Beau bei den

Beginnern und Joachim, Marco, Henri, Dominik, Lucas und Marrek bei den Lizenz-

Fahrern wurde heute um unseren Neuzugang Fiete Hoyer bei den Beginnern

ergänzt.

 

Fiete hatte leider bei seinem ersten Race Pech gehabt und ist im ersten Vorlauf

gestürzt. Leider hat ihn dann der Mut verlassen, so dass er sich die weiteren Rennen

im Kreise seiner Familie vom Rand angesehen hat.

Auch Henri hatte einen Sturz im zweiten Vorlauf und musste sich somit mit dem

letzten Platz in diesem Vorlauf zufrieden geben.

Alles in Allem sind unsere Fahrer ein Spitzenrennen gefahren. Maurice, Beau, Dominik,

Henri, Jogi, Lucas und Marrek konnten sich alle einen Platz in ihren Finalläufen erkämpfen.

 

Maurice erfuhr sich in seiner Klasse (U13-Beginners) den sensationellen 3. Platz und hat sich

einen Pokal erarbeitet.

Der VfL-Luhetal Bispingen konnte in diesem Jahr mit 3 stellvertretenden Landesverbands-

meistern (Henri, Lucas, und Marrek), sowie einen Jogi als LV-Meister, in ihren jeweiligen Klassen, ein tolles Rennergebnis verzeichnen.

Herzliche Glückwünsche.

 

-------------------------------------------------------

 

Nord-Cup Bielefeld

 

Am 21.Juni fand das 2.te Nordcup Wochenende statt.

Da es nach Bielefeld ging, mussten alle früh aus den Federn.

Unter den 255 Fahrern waren aus Bispingen Beau, Henri, Dominik, Lucas, Marrek und Jogi an den Start.

Beau fuhr in der Beginners-Klasse U13 super Vorläufe (2,3,3) und erkämpfte sich so den Einzug ins Halbfinale. Dort wurde er 5.ter.

Bei den Lizenzern stürzte Lucas leider gleich im 1. Vorlauf so schwer, dass er nicht mehr weiter fahren konnte.

Henri (U11), Dominik (U13), Marrek (Jugend) und Jogi (Cruiser sowie Männer) fuhren alle gut in den Vorläufen und kamen weiter.

Dominik wurde im Halbfinale 5.ter. Henri, Marrek und Jogi erkämpften sich sogar den Einzug in die Finalläufe.

Weil der Regen aber schon bei den Vorläufen einsetzte waren wir froh wieder im trockenen Auto Richtung nach Hause zu kommen.

Dennoch war es für die Fahrer aus Bispingen ein toller erfolgreicher Renntag.

 

-------------------------------------------------------

 

Cole Fotos vom Heidephoto Danke.

 

Link!

 

-------------------------------------------------------

 

Bundesliga Lauf 3+4 Hamburg

 

 

Vergangenes Wochenende war die BMX-Nation im Norden zum 3. Und 4. Bundesliga-Lauf in der schönen Hansestadt Hamburg vertreten.

 

Das Training begann am Samstag, zum 3. Bundesliga-Lauf, bei bedecktem Himmel, wurde dann im Laufe des Vormittags bei leichtem Regen fortgesetzt. Pünktlich zum Start der Vorläufe klarte das Wetter auf und die Rennen wurden bei Sonnenschein erfolgreich beendet.

An den Start sind aus Bispingen Jogi, Marco, Lucas, Marrek, Dominik und Henri gegangen.

Lucas und Dominik haben sich für das ¼ Finale qualifizieren können, sind dann aber ausgeschieden.

Marco hat es leider nicht über die Vorläufe geschafft. Jogi ging in der Cruiser-Klasse den Start und hat es bis ins Halbfinale geschafft. Marrek konnte einen profitablen 5. Platz im B-Finale erreichen.

 

Am Sonntag, den 4. Bundesliga-Lauf, startete der Renntag in Hamburg bei noch kühlen aber sonnigen Wetter schon früh um 9:30 Uhr mit den Vorläufen.

Wie am Tag zuvor gingen aus Bispingen Jogi, Marco, Marrek, Lucas, Dominik und Henri an den Start.

Durch den immer neuen Fahrer-Mix in den Vorläufen war jedes rennen spannend anzusehen. Jogi fuhr in der Cruiser-Klasse im Finale auf den 3. Platz.

Marco kam leider wieder nicht über die Vorläufe hinaus.

Marrek, in der Jugendklasse, verfehlte um einen Punkt das ¼ Finale und war somit auch nach den Vorläufen raus. Ebenso war es bei Lucas (Schüler) und Dominik (U13). Beide Fahrer mussten sich in extrem starken Gruppen behaupten und Dominik stürzte dann auch noch im 3. Vorlauf.

Henri (U11) hatte einen sehr guten Tag und erfuhr sich im Finale den 7. Platz.

So endete das Bundesliga-Rennwochenende in Hamburg gegen 14:00 Uhr.

Es war ein schönes und spannendes Erlebnis auf der Bahn, mit toller Hamburger Organisation.

Vielen Dank Hamburg!

 

----------------------------------------------------

 

3-Länder Cup Ahnatal

 

Am Wochenende 16./ 17.05.2015 wurde das erste diesjährige 3-Länder-Rennen 2015 in Ahnatal ausgefahren.

Es waren etwa 1.200 Fahrer gemeldet, die auch dieses Mal ihr Bestes gaben. Am Samstag waren nur Belgier, Niederländer und Deutsche zugelassen, am Sonntag war es ein offenes Rennen, welches auch unter anderem Australier und Franzosen an den Start riefen. Aus Bispingen waren Henri, Dominik, Marco (Samstag), Lucas, Marrek und Jogi (Samstag und Sonntag) an den Start gegangen.

Bei teilweise wechselhaftem Wetter am Samstag hatten unsere Fahrer es schwer sich durch zu setzen, nur Jogi fuhr sich in Finale. Am Sonntag schaffte es auch Lucas über die Vorläufe hinaus zu kommen, musste sich aber in der starken Schüler-Klasse im Viertelfinale geschlagen geben.

Jogi fuhr auch hier wieder ins Finale – Erfahrung und fahrerisches Können sei Dank.

Bei trockenem Wetter fuhren alle glücklich und zufrieden am Sonntagabend wieder, hoffentlich staufrei, nach Hause.

 

--------------------------------------------------------

 

European Cup Zolder

 

Nach langer Winterpause starten wir über Ostern in die internationale

Rennsaison 2015.

Die Serie begann in Belgien/ Zolder, wo auch die diesjährige WM ausgetragen wird.

Aus Bispingen machten sich Jogi, Marco, Marrek, Lucas und Henri mit ihren Familien auf die Reise.

Bei nasskaltem Wetter war am Freitagabend schon Training angesagt.

Am selben Abend startete die Welt-Elite dann auch vom 12 m Supercross-Starhügel die ersten Rennen. Samstag war frühes Aufstehen angesagt, da das Warm-Up schon für einige um 8:00 Uhr losging.

Insgesamt waren 3.800 Fahrer gemeldet. Nicht nur aus fast jedem europäischen Land, sondern auch aus Südamerika, den USA, Australien, Japan und Russland waren die Fahrer angereist. Die Bispinger fuhren alle bei sehrt starker Konkurrenz und regnerischem Wetter gut in den Vorläufen. Jogi gelang es sogar über die Vorrunden hinaus.

Zum Abend klarte das Wetter auf und wir bestaunten abends erneut die Rennen der Elite-Fahrer.

Sonntag wurde dann bei strahlendem Sonnenschein wieder alles in den einzelnen Rennen gegeben. Jogi fuhr sogar bis ins Halbfinale. Erschöpft aber froh an so einem großen Rennen teilgenommen zu haben, ging es dann für alle am Sonntag bzw. Montag zurück in Richtung Heimat.

 

--------------------------------------------------------

 

Nord Cup Vechta

 

Nach der langen Winterpause nun endlich auch der BMX-Saisonbeginn im Norden. Der Auftakt zum BMX-Nord-Cup fand dieses Mal in Vechta, mit einem Renndoppelwochenende, statt.

Beide Renntage waren mit etwas über 230 Fahrern gut besucht. Bispingen war am Samstag mit 7 Fahrern, Maurice und Ben bei den Beginners und Henri, Dominik, Lucas, Marrek und Jogi bei den Lizenzern und am Sonntag mit 6 Fahrern (Ben leider nicht) vertreten.

Am Samstag haben alle die Vorläufe gut überstanden. Marrek und Jogi schieden leider im Habfinale mit den Plätzen 6 und 5 aus.

Maurice erkämpfte sich in seinem Finale den 4.Platz. Henri kam im Finale auf Platz 6 und Dominik, in seinem ersten Lizenzrennen, erfuhr sich in Finale der U13

den 4. Platz.

Lucas verfehlte sein Finallauf mit einem Sturz in Halbfinale und Jogi Lienert sicherte sich mit dem 3. Platz bei den Cruisern ein Podestplatz.

 

Das Wetter meinte es auch am Sonntag mit uns sehr gut die Sonne lachte vom Himmel und im Zusammenspiel mit dem Wind hat der eine oder andere seinen Sonnenbrand erst auf dem Heimweg schmerzlich zu spüren bekommen.

Für unsere BMX-Fahrer waren die Platzierungen in den Vorläufen zwar besser, dennoch verfehlte Lucas, der in der Schülerklasse antrat, das Finale mit dem undankbaren 5. Platz im Halbfinale.

Maurice hat sich in seinem Finallauf den 7 Platz gesichert, Jogi kam in der Cruiserklasse wieder aufs „Treppchen“ mit dem 3. Platz. Henri (U 11) und Marrek (Jugend-Klasse) kämpften sich bis ins Finale vor, belegten dort aber nur die

Plätze 5 und 8.

Jogi musste mit dem 20“-Rad in der Klasse 17+ an den Start gehen und somit gegen „Jünglinge“ kämpfen und leider verlieren, so dass er dieses Mal nicht über die Vorläuft hinaus kam.

Dominik musste nach einem Sturz im Halbfinale seinen Finallauf von der Tribüne aus ansehen.

 

----------------------------------------------------------

 

Die Nord-Cup Broschüre 2015 ist zur Ansicht bei uns auf der HP unter

Nord Cup/Vereine oder auf der offiziellen HP Seite LINK

 

-----------------------------------------------------------

 

Antenne Niedersachsen zu Besuch auf der BMX Bahn Bispingen

 

 

 

 

Danke Antenne Nidersachsne für die Unterstützung.

Hier geht es zur HP von Antenne Niedersachsen, LINK

 

--------------------------------------------------------------

Nord-Cup Abschluss Rennen Ahnatal.

 

Mit einer kleinen Gruppe von Fahrern sind wir zum Abschluss Endlauf des Nord-Cups nach Ahnatal gereist.

Ben-Cetric Jeske, Beau Kalfier, Henry Conle, Dominik Böttjer,

Marrek Eisenschmidt, Lucas Eisenschmidt und Joachim Lienert.

Der Nord-Cup verlief für alle ziemlich gut.

Joachim, Lucas, Henry und Dominik wurden in der Gesamt Ehrung geehrt.

 

----------------------------------------------------------------

 

Bispinger BMX`ler wurden für hervorragende Leistung von der

Gemeinde Bispingen geehrt.

 

--------------------------------------------------------------------

Open Race + Nord-Beginners Cup Hamburg 27.-28.09.2014

 

Am Wochenende vom 27.-28.09.2014 waren wir zu Gast auf der wunderschönen

und neuen BMX Strecke in Hamburg Neusurenland.

Nach ca. 1 Jahr Bauzeit wurde nun endlich die neue BMX Bahn feierlich eröffnet.

Samstag mit einem Open Race an dem ca. 130 Fahrer erschienen waren und Sonntag dann mit dem Nord-Beginners Cup mit rund 210 Fahrern.

 

Aus Bispingen waren am Samstag Marrek, Lucas und Joachim am Start und belegten gute Plätze Lucas Platz 1 und Joachim 2 Marrek schied nach den Vorläufen aus.

Sonntag waren wir mit fast voller Besatzung da super!

Joachim, Marrek, Silvan, Lucas, Henry, Dominik, Maurice, Ben und Beau.

Für Ben, Beau und Silvan war leider nach den Vorläufen Schluss Marrek  fuhr ins Halbfinale und belegte da den 4 Platz und war somit raus. Henry, Dominik, Lucas und Joachim fuhren ins Finale und belegten dort die Plätze: Joachim 3, Henry 4, Dominik nach maßen Sturz 6 und Lucas Platz 2.

 

Tolle Ergebnisse mit super Stimmung und einer grandiosen neuen Bahn.

 

Vielen Dank nach Hamburg für das Tolle Event.

 

Gruß Marco

------------------------------------------------------------------------

Nord-Cup in Bremen 07.09.2014

 

Erneut machten wir uns mit einer kleinen aber hoch motivierten Mannschaft nach Bremen zum Nord-Beginners Cup auf.

Bei strahlendem Sonnenschein und somit besten Bedingungen, super Bahn machten sich, Joachim, Marrek, Lucas, Henri, Dominik, Silvan und Beau auf den Weg.

 

Bei Beau lief es sehr gut mit den Platzierungen 3,3,3 in den Vorläufen schafte es Beau ins Halbfinale wo er leider ausschied.

Silvan, der sein erstes Rennen absolvierte hat sich super geschlagen, es reichte aber leider nicht über die Vorläufe hinaus.

Bei Dominik lief es besser bis ins Finale wo leider nach einem schweren Sturz am ersten Hindernis Schluss war. Somit nur Platz 6.

Marrek fuhr in den Vorläufen sich super nach Vorne kamm bis ins Halbfinale wo dann leider mit Platz 6 . Schluß war.

Henri kämpfte sich bis ins Finale wo er nach sehr beeindruckendem starken Kampf den 4. Platz belegte.

Lucas fuhr auch bis ins Finale wo er den 5. Platz belegte.

 

Gruß Marco

----------------------------------------------------------------------------

Nord-Cup in Zeven 31.08.2014

 

Zum Nord-Beginners Cup in Zeven, brachen wir mit 7 Fahrern auf.

Ein Super Event bis zum Regen kurz vor den Finalläufen.

Maurice, Beau, Dominik gingen in den Beginners Klassen an den Start.

Joachim, Marrek Lucas und Henri in den Lizenzer Klassen.

Beau fuhr in den Vorläufen auf 4,3,4 und kam leider nicht über die Vorläufe.

Maurice als recht neu dabei schlug sich bis zur 2. Kurve nicht schlecht kam aber mit 4,4,4 leider nicht über die Vorläufe.

Dominik war sehr gut unterwegs, Vorläufe 1,2,1 Halbfinale 2 und Finale 1 super herzlichen Glückwunsch.

Henri war auch sehr gut unterwegs, Vorläufe 1,2,1 Halbfinale 2, Finale 3 super Herzlichen Glückwunsch.

Lucas hatte es schon etwas schwerer Vorläufe 2,2,3 Halbfinale 2 Finale 4

Marrek überraschte uns alle, Vorläufe 2,1,2 was mag da noch kommen, doch dann im Halbfinale 6 Platz.

Im Großen und Ganzen tolle Ergebnisse.

 

Gruß Marco

 ---------------------------------------------------------------------------------

 

Schöner Trainingstag in HH Farmsen.

 

Am komplett verregneten Sonntagmorgen machten wir uns alle auf den Weg nach Hamburg Farmsen. Ivain, Marrek, Lucas, Henry, Domenik, Maurice und Marco.

 

Vielen Dank nach Hamburg, super Bahn tolle Leute, Hamburg ist immer eine Reise wert. 

--------------------------------------------------------------------------------

 

Nord-und BeginnersCup Vechta 22.06.14

 

Auf zur Runde zwei im Nord und Beginnerscup hieß es am 22.06.14.

Begrüsst wurden Fahrer und Gäste - wie meistens - von einer steifen

Briese die über die BMX Bahn wehte.

Ben und Beau waren bei den Beginnes mit an den Start gegangen.

Ben (Klasse U11) und auch Beau (Klasse U13) schieden nach den

Vorläufen aus und haben ab dann Daumen gedrückt für ihre Lizenzer!

Marc und John mussten nach den Vorläufen auch zuschauen und

Daumen drücken...

Marrek belegte in seiner Klasse im Halbfinale den 6. Platz und 

Ivain Platz 4 in der Schüler Klasse.

Bis zum Finale fuhren Henri, Lucas und Jogi. 

Henri (Klasse U11) und Lucas (Klasse U13) kamen dort auf Platz 5 

und Jogi belegte den 4. Platz in der Cruiser Klasse.

 

 

by Mima

 

--------------------------------------------------------------------------------

Landesverbandsmeisterschaft 2014

 

Am 15.06.2014 fand in Bremen die LVM statt. Bei strahlenden Sonnenschein

traten insgesamt 196 Starter in 126 Vorläufen gegeneinander an.

Aus Bispingen machten sich Beau, Henri, Ivain, Jogi, Lucas, Marrek und Maurice

auf den Weg um das Land Niedersachen in der Stadt an der Weser zu vertreten.

 

Lizenzer:

Henri meisterte die Vorläufe souverän mit Platz 2.. Im Halbfinale belegte er auch 

den 2. Platz und im Finale gelang es ihm sich ein Plätzchen auf dem Treppchen

zu sichern: er belegte den 3. Platz.

Lucas belegte bei den Vorläufen 2 mal Patz 2 und einmal - durch abrutschen von

der Pedale - Platz 4. Das Halbfinale meisterte er mit den 4. Platz und im Finale 

belegte er den 3. Platz.

Marrek erfuhr sich in den Vorläufen Platz 4, 3, 4 und schied danach aus.

Ivain belegte die Plätze 2, 3, 4 in den Vorläufen und konnte ohne ein Halbfinale

ins Finale starten und belegte dort den 5. Platz.

Jogi erfuhr sich in den 3 Vorläufen jeweils den 1. Platz. im Halbfinale den Platz 2

und durch einem Sturz im Finale dort leider nur den 6. Platz.

 

Beginners:

Waren aus Bispingen nur 2 an den Start gegangen.

Beau startete in der Gruppe U 11 und schied nach den 3 Vorläufen aus.

Maurice ging bei der Gruppe U 13 an den Start. Er erfuhr sich in den Vorläufen 

jeweils den 2. Platz. Im Halbfinale belegte er Platz 3 und im Finale den 6. Platz.

 

Bei der LVM stand Ivain auf den 2. Platz des Siegertreppchens 

 

by Mima

---------------------------------------------------------------------------------

 

Saisoneröffnung am 18.5.2014 in Bispingen

 

Rekordverdächtige 237 Fahrer aus 11 Vereinen waren beim

Nord- und Beginnerscup in Bispingen am Start. Über 200-mal ertönte das "Riders ready! Watch the Gate!" über die Bahn um die Rennen zu starten. Die Jungs und Mädchen starteten bei strahlendem Sonnenschein in einen langen, staubigen und später regnerischen Tag. Die Stimmung unter den vielen Zuschauer war gut und die Fahrer wurden lautstark angefeuert.

Aus Bispingen gingen als Beginners Beau (Klasse U11), Dominik (Klasse U13), Maurice (Klasse U13), Nico K. (Klasse U13), Nico S.

(Klasse U9) und Philip (Klasse 17+) an den Start.

Maurice und Nico K. sind erst seit kurzem dabei und somit war es für sie das erste Rennen.

Maurice erfuhr sich in der Vorläufen jeweils den 1. Platz. Im Halbfinale belegte er Platz 3 und im Finale einen guten 4. Platz.

Dominik erfuhr sich in den Vorläufen, im Halbfinale und auch im Finale konsequent den 2. Platz.

Auch Philip konnte sich in den Vorläufen den Finallauf sichern und belegte dort den 5. Platz.

 

Von den Lizenzern gingen Henri (Klasse U11), Ivain (Klasse Jugend), John (Klasse 17+), Lucas (Klasse U13), Malte (Klasse Schüler) und Marrek (Klasse Schüler) ins Rennen.

In den Vorläufen belegten Henri, Ivain und Lucas in ihren Altersklassen jeweils den 1. Platz. Im Halbfinale sicherten sich Henri und Lucas den 2. Platz. Ivain schied mit Platz 4 leider aus.

Im Finale erfuhr sich Henri den 3. Platz und Lucas Platz 2.

Glückwunsch an alle Fahrer ...

 

Alles in allem war das 1. Rennen des Nord- und Beginnerscup In Bispingen ein voller Erfolg!!!

 

by Mima

----------------------------------------------------------------------------

 

Traininglager Skaerbaek 2014

 

Vom 31.1. bis zum 02.02.14 war der VfL Luhetal Organisator des

3. Trainingslagers in der Indoor BMX Halle Skaerbaek.

 

Die 5 Bispinger Fahrer und 17 Fahrer von den Nordvereinen RG Hamburg,

Vegesacker BMX Club Bremen und Funsport Zeven wurden von

Marco Eisenschmidt und Sascha Vlasak (RG Hamburg) in 

4 Trainingseinheiten á 2 Stunden trainiert. Durch die Vielzahl der Fahrer

konnten diese in optimale Trainingsgruppen eingeteilt werden. Und

alle Teilnehmer konnten Trainingserfolge verbuchen.

Wer nach dem Training noch Lust und Luft hatte konnte in der

großen Halle noch "frei" Fahren.

 

Geschlafen haben alle Sportler gemeinsam mit insgesamt 10 Begleitern

und Betreuern in den an der Halle angrenzenden Sozialräumen auf

Luftmatratzen und Feldbetten. Bekocht und versorgt wurden alle von 

Inke Vlasak (RG Hamburg) und Mima in der dazugehörenden Küche.

 

Danke an alle die mitgeholfen haben das das ein sportliches und fröhliches

Wochenende wird. Wir freuen uns auf das Trainingswochenende im März 

welches der RG Hamburg organisiert. Das Trainingslager - das letzte diesen

Winters - war schnell ausgebucht. 

 

Unser Fazit: Dänemark ist immer eine Reise wert!

by Mima

 

 

http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7000787

  

 

VfL Luhetal