Riders ready watch the gate

Wir über uns  

1984 wurde die BMX-Sparte im VfL-Luhetal unter der Leitung von Christoph Godzik gegründet, gleichzeitig begann die Planung für den Bau einer BMX-Bahn auf dem von der Gemeinde Bispingen zur Verfügung gestellten Gelände.

 


Der aktive BMX-Fahrer Mathias Kahmke übernahm die Spartenleitung und 1989 wurde die BMX-Anlage mit Hilfe der Firma I-Bau abgeschlossen. 1990 wurde die Bahn mit einem Eröffnungsrennen eingeweiht.

Da die Strecke mit ihrem großzügigem Umfeld zu den besten der BRD gehörte wurde 1992 die Deutsche BMX Meisterschaft in Bispingen ausgetragen, die Veranstaltung wurde zu einem Highlight in der Geschichte des Vereins und wurde mit Hilfe des 2.Spartenleiters zu einem vollem Erfolg. Die Bispinger Fahrer fuhren erste große Erfolge ein, so wurden Lena Ludewig und David Zühlsdorf Deutscher-Vizemeister in ihren Klassen.

Im Jahre 1994 wurde die Rennstrecke ausgebaut und die Sparte veranstaltete das erste internationale BMX Rennen, den 4.Lauf zur BMX Europameisterschaft der Profi-Super-Claas.

Zwei Jahre später führte der VfL Luhetal das erste BMX Bundesliga Rennen unter der Leitung von Heinz H. Ludewig durch.



1998 übernahm Willi Zühlsdorf die Sparte und holte Mathias Kahmke zum Sport zurück, der auf Anhieb Deutscher Meister in der Cruiser Klasse Amateure und Dritter bei der Europameisterschaft in Schwedt wurde. Im gleichen Jahr wurde Benny Zühlsdorf Deutscher Meister.

Abermals fand 2002 die Deutsche BMX Meisterschaft in Bispingen statt, viele Vereinsmitglieder konnten hier ihren Heimvorteil nutzen, so gewann Florian Ludewig in der Klasse Elite Cruiser und David Zühlsdorf sicherte sich den Titel im Junioren Bereich. Florian Ludewig gewann im selben Jahr den Europa-Cup.



In den folgenden Jahren wurden in regelmäßigen Abständen Bundesliga-Rennen auf der Anlage ausgetragen und die Bahn entwickelte sich ständig weiter.


Auch im Jahr 2007 wird wieder ein Bundesliga Lauf in Bispingen ausgetragen, hierfür soll die gesamte BMX-Strecke überarbeitet und dem internationalen Standard angepasst werden.

 

2007 übernahm Jens Schadow die Sparte sowie Marco Eisenschmidt den Trainerposten. Marco Eisenschmidt machte auch gleich den ersten in Deutschland angesetzten BMX-C-Trainer. 2 Jahre später erlangt Marco den B-Trainer. 2012 trat Jens den Rücktritt aus privaten Gründen an und Joachim Lienert übernahm die Sparte gemeinsamm im Hintergrund mit Andrea Habermann. Marco Eisenschmidt hatte den Posten  BMX-Landestrainer für den Landesverband Niedersachsen am 01.11.2012 angetretten dies aber nur 1 Jahr ausgeführt.

Seit nun 2014 ist Joachim Lienert alleiniger Spartenleiter.

 

Wie könnte die Zukunft aussehen ... seht selbst:

 

 

 

 

VfL Luhetal